VfL Wolfsburg löst Vertrag mit Friedrich auf

+
Vertragsauflösung auf Wunsch von Arne Friedrich

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg und Arne Friedrich gehen ab sofort getrennte Wege. Der Klub löste auf Bitten des Verteidigers den noch bis Ende Juni 2013 laufenden Vertrag auf.

Wolfsburg (SID) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg und der 82-malige Nationalspieler Arne Friedrich gehen ab sofort getrennte Wege. Der Klub löste auf Bitten des Verteidigers, der sich nach einer Bandscheibenverletzung im Aufbautraining befindet, den noch bis Ende Juni 2013 laufenden Vertrag auf. "Arne Friedrich kam auf uns zu und hat um die Vertragsauflösung gebeten. Wir bedauern dies, wünschen ihm natürlich für seine Zukunft alles Gute", sagte Trainer-Manager Felix Magath.

Die Trennung kommt nicht ganz überraschend. Friedrich schrieb unmittelbar nach der Vertragsauflösung auf seiner Internetseite (www.arnefriedrich.de): "Ich werde die nächsten Wochen nutzen, um gut zu überlegen, wie es weitergeht und welchen Weg ich einschlagen möchte."

Der Verteidiger war im vergangenen Sommer vom damaligen Absteiger Hertha BSC zu den Wölfen gewechselt und absolvierte lediglich 15 von 40 möglichen Bundesligaspielen für den Ex-Meister. Im August 2010 erlitt Friedrich einen Bandscheibenvorfall, musste operiert werden und fiel für die gesamte Hinrunde aus. In der Rückrunde konnte der 32-Jährige nicht an die überragenden Leistungen von der WM in Südafrika anknüpfen.

Im Juni traten erneut Beschwerden an der operierten Stelle auf, sodass Friedrich in dieser Saison noch kein einziges Mal mit der Profimannschaft trainieren konnte. Zuletzt befand er sich nach seiner zweiten langen Pause im Aufbautraining bei der Reservemannschaft des VfL.

Auch interessant

Kommentare