Wieder Kreuzbandverletzung bei Handballer Carlén

+
Oscar Carlén hat sich erneut am Kreuzband verletzt

Hamburg - Für Neuzugang Oscar Carlén vom deutschen Handball-Meister HSV Hamburg könnte die noch junge Saison bereits vorzeitig beendet sein.

Hamburg (SID) - Nach dem zweiten Kreuzbandriss binnen sieben Monaten ist für Neuzugang Oscar Carlén vom deutschen Handball-Meister HSV Hamburg die noch junge Saison bereits beendet. Wie sein Arbeitgeber mitteilte, muss der 23-Jährige in der kommenden Woche in seiner schwedischen Heimat erneut operiert werden. Auch für die sportlichen Ambitionen des Titelverteidigers ist diese Hiobsbotschaft ein gravierender Rückschlag.

Der Sohn des neuen HSV-Trainers Per Carlén stand dicht vor einem Comeback, nachdem ihm bereits im Februar das Kreuzband gerissen war und er deshalb noch kein Spiel für die Norddeutschen bestreitenn konnte. "Sehr bitter, das sage ich als Trainer, aber auch als Vater. Die neue Verletzung ist ein Rückschlag für ihn und den HSV", erklärte Carlén senior. HSV-Präsident Martin Schwalb ergänzte optimistisch: "Wir sind uns weiter sicher, dass er uns in Zukunft helfen wird."

Eigentlich wollte der Linkshänder im Bundesliga-Nordderby am 11. Oktober zwischen den Hanseaten und seinem Ex-Klub SG Flensburg-Handewitt auf das Spielfeld zurückkehren. Carlén zog sich die schwere Blessur beim Aufbautraining zu, bei einer simulierten Abwehraktion verdrehte er sich das Knie.

Auch interessant

Kommentare