Walisischer Nationalcoach Speed begeht Selbstmord

+
Wales Nationaltrainer Gary Speed brachte sich um

County of Cheshire - Der walisische Fußball steht unter Schock: Nationaltrainer Gary Speed hat im Alter von 42 Jahren in seinem Haus Selbstmord begangen.

Cheshire (SID) - Der walisische Fußball steht unter Schock: Nationaltrainer Gary Speed hat im Alter von 42 Jahren in seinem Haus Selbstmord begangen. Nach Angaben der Polizei in Cheshire im Nord-Westen Englands wurde der Ex-Profi um 07.08 Uhr (Ortszeit) erhängt aufgefunden. Die Identität Speeds wurde offiziell bestätigt.

Am Samstag vergangener Woche hatte vor dem angesetzten Bundesligaspiel 1. FC Köln-FSV Mainz 05 Schiedsrichter Babak Rafati (Hannover) einen Selbstmordversuch in einem Hotel in Köln unternommen. Der 41-Jährige, der laut Angaben seines Anwalts unter Depressionen litt, wurde allerdings gerettet.

"Unsere Gedanken sind bei seiner Familie. Wir möchten alle bitten, die Privatsphäre der Familie in dieser schweren Zeit zu respektieren", hieß es in einer Mitteilung des walisischen Fußball-Verbandes FAW. Speed, der es als Spieler auf 85 Einsätze für die walisische Nationalmannschaft brachte, war seit dem vergangenem Jahr Nationaltrainer seines Landes und sollte das Team zur WM 2014 führen.

Auch interessant

Kommentare