WM: Vogel/Welte sprinten mit Weltrekord zu Gold

+
Kristina Vogel und Miriam Velte gewinnen WM-Gold

Melbourne - Kristina Vogel und Miriam Welte haben zum Auftakt der Bahnrad-Weltmeisterschaften im australischen Melbourne überraschend Gold im Teamsprint gewonnen.

Melbourne (SID) - Kristina Vogel und Miriam Welte haben zum Auftakt der Bahnrad-Weltmeisterschaften im australischen Melbourne überraschend Gold im Teamsprint gewonnen. Das deutsche Duo aus Erfurt und Kaiserslautern stellte im Finale in 32,549 Sekunden den zweiten Weltrekord innerhalb einer Stunde auf und verwies Topfavorit und Titelverteidiger Australien (32,597) auf Platz zwei. Bronze ging an China.

"Ich hätte nie gedacht, dass wir hier gewinnen. Jetzt hoffen wir, dass uns das bei den Olympischen Spielen auch gelingt", sagte die erst 21 Jahre alte Vogel. Fassungslos war auch Welte. "Das ist großartig. Wir wussten, dass wir in einer guten Form sind, aber damit haben wir nicht gerechnet", sagte die 25-Jährige, die das deutsche Duo in London nicht als Topfavoriten sieht: "Alle, die hier eine Medaille gewonnen haben, haben dort eine Chance."

Vogel und Welte hatten vor den Titelkämpfen nur vorsichtig mit einer Medaille geliebäugelt, gelten nun aber auch in den Einzeldisziplinen als Mitfavoritinnen. Schon in der Qualifikation hatte das Duo in 32,630 Sekunden für einen Paukenschlag gesorgt, dem im Finale die Krönung folgte.

Für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) war es die erste Gold-Medaille in dem seit 2007 ausgetragenen Wettbewerb. Die Australierinnen Anna Meares und Kaarle McCulloch hatten zuletzt dreimal in Folge die Goldmedaille gewonnen.

Auch interessant

Kommentare