Völler in Sachen Ballack "gesprächsbereit"

+
Völler schließt einen Ballack-Transfer nicht aus

München - Sportchef Rudi Völler von Fußball-Vizemeister Bayer Leverkusen schließt einen Transfer von Mittelfeldspieler Michael Ballack in den kommenden Tagen nicht länger aus.

München (SID) - Sportchef Rudi Völler von Fußball-Vizemeister Bayer Leverkusen schließt einen Transfer von Mittelfeldspieler Michael Ballack in den kommenden Tagen nicht länger aus. Der ehemalige DFB-Kapitän kommt in Leverkusen unter Trainer Robin Dutt nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus und wird aktuell mit dem VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht. Ballack steht bei Bayer noch bis zum Ende der Saison unter Vertrag, die Transferperiode endet am 31. August.

"Wenn er auf uns zukommen sollte, wären wir aufgrund unseres persönlichen Verhältnisses natürlich gesprächsbereit. Dann würden wir uns zusammensetzen und eine vernünftige Lösung finden", sagte Völler, der gleichzeitig aber forderte, dass der 34-Jährige sein Reservistendasein "akzeptieren" solle, im Sport1-Doppelpass: "Es gibt im Moment eben Spieler, die ein bisschen stärker sind. Da muss er sich gedulden."

Auch interessant

Kommentare