Venezuela im Halbfinale gegen Paraguay

+
Paraguay wirft Brasilien aus dem Turnier

La Plata - Nach Gastgeber Argentinien ist auch Titelverteidiger Brasilien bei der Copa America im Viertelfinale überraschend ausgeschieden. Der Rekordweltmeister verlor gegen Paraguay.

La Plata (SID) - Nach Gastgeber Argentinien ist auch Titelverteidiger Brasilien bei der Copa America überraschend im Viertelfinale ausgeschieden. Der Fußball-Rekordweltmeister verlor im argentinischen La Plata gegen Paraguay im Elfmeterschießen mit 0:2. Dabei verschossen die Brasilianer gleich vier Strafstöße. Nach 120 Minuten hatte es 0:0 gestanden.

Im Halbfinale trifft Paraguay auf Venezuela, das mit 2:1 (1:0) gegen Chile gewann und erstmals die Runde der letzten Vier bei der Copa erreichte. Das zweite Halbfinale bestreiten Uruguay und Peru.

Brasilien war im Duell mit Paraguay über die gesamte Spielzeit das überlegene Team, vergab aber eine Reihe guter Torchancen. Bei Paraguay wurde Stürmer Lucas Barrios vom deutschen Meister Borussia Dortmund in der 83. Minute ausgewechselt. In der 103. Minute sahen Lucas Leiva (Brasilien) und Antolín Alcaraz (Paraguay) nach einem Handgemenge die Rote Karte.

Den venezolanischen Sieg gegen Chile sicherten die beiden Torschützen Oswaldo Vizcarrondo (35.) und Gabriel Cichero (81.) bei einem Gegentreffer von Humberto Suazo zum zwischenzeitlichen 1:1 in der 70. Minute.

Auch interessant

Kommentare