Unterbrechung bei Rostock gegen St. Pauli

+
Feuerwerkskörper flogen auf dem Rasen

Rostock - Das Zweitliga-Fußballspiel zwischen Hansa Rostock und dem FC St. Pauli ist in der 41. Minute für zehn Minuten unterbrochen worden.

Rostock (SID) - Das Zweitliga-Fußballspiel zwischen Hansa Rostock und dem FC St. Pauli ist in der 41. Minute für zehn Minuten unterbrochen worden. Nach dem 1:0 für die Gäste durch Max Kruse (40.) waren im St.-Pauli-Block Feuerwerkskörper gezündet worden, daraufhin flogen von einer Rostocker Tribüne Böller in den Gästeblock.

Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken) schickte die Spieler erst in die Kabinen, pfiff das Spiel aber nach zehn Minuten wieder an. In der Zwischenzeit hatten sich die Gemüter ein wenig beruhigt. Der Stadionsprecher appellierte an die Fans, Ruhe zu bewahren.

Auch interessant

Kommentare