WM: Top-10-Platzierung für Bradl

+
Stefan Bradl landete wieder in den Top Ten

Estoril - Stefan Bradl ist auch beim dritten WM-Lauf in die Top 10 gefahren. In Portugal wurde er Neunter und bestätigte erneut, dass er in der Königsklasse MotoGP mithalten kann.

Estoril (SID) - Motorrad-Pilot Stefan Bradl ist auch beim dritten WM-Lauf in die Top 10 gefahren. Beim Großen Preis von Portugal wurde der 22-Jährige Neunter und bestätigte erneut, dass er in der Königsklasse MotoGP mithalten kann. Am vergangenen Wochenende hatte der Neuling im spanischen Jerez als Siebter sein bislang bestes Ergebnis geholt.

Den Sieg sicherte sich Weltmeister Casey Stoner und schloss eine Lücke in seiner Erfolgsstatistik. Estoril war die einzige Strecke im aktuellen Rennkalender, auf der dem Honda-Piloten aus Australien bislang ein Erfolg verwehrt geblieben war.

Hinter dem Titelverteidiger kam der Spanier Jorge Lorenzo (Yamaha) ins Ziel, Dritter wurde Vorjahressieger Dani Pedrosa. Stoners Teamkollege feierte als erst sechster Pilot der WM-Geschichte seinen 100. Podiumsplatz.

Stoner setzte sich nach drei von 18 Rennen mit 66 Punkten an die Spitze der WM-Gesamtwertung, dicht gefolgt von Lorenzo (65). Mit etwas Rückstand folgt Pedrosa (52). Bradl (24) verbesserte sich um einen Platz und ist jetzt Siebter.

Aufsteiger Bradl machte auf der ersten Runde schnell zwei Plätze gut und hielt als Neunter lange Kontakt zum direkt vor ihm fahrenden Superstar Valentino Rossi. Doch der neunmalige Weltmeister konnte sich mit der Ducati erstmals in dieser Saison von Bradl lösen. Moto2-Champion Bradl lieferte sich in der Schlussphase des Rennens einen packenden Zweikampf mit Yamaha-Werkspilot Ben Spies (USA), musste sich aber geschlagen geben. Rossi holte als Siebter seine beste Platzierung der bislang enttäuschenden Saison.

Auch interessant

Kommentare