Trainingsplanung

So steigern Sie Ihre Form innerhalb der Tennis-Saison

+
Richtig trainieren während der Saison.

Die Medenspiele sind das Highlight der Sommersaison für jeden Breitensport-Spieler, egal welchen Niveaus. Da die Medenspiele sehr früh in der Saison beginnen, ist es umso schwerer pünktlich zu Beginn auf hohem Niveau spielen zu können.

Viele Tennisanlagen öffnen erst kurz vorher die Sandplätze, so dass eine gute Vorbereitung oftmals nicht möglich ist. Einzige Möglichkeit: Versuchen sich innerhalb der Medensaison zu steigern.

Jeder Spieler hat die Möglichkeit, sich während der Medensaison zu steigern. Besonders spielfreie Wochenenden müssen dann für zielgerichtetes Training genutzt werden.

Weniger ist mehr

Wenn Sie an aufeinanderfolgenden Wochenende Medenspiele haben, dann heisst die Devise weniger ist mehr! Es bringt nichts, sich unter der Woche kaputt zu trainieren, um dann beim Medenspiel körperlich geschwächt auf dem Platz zu stehen. Versuchen Sie unter der Woche ein, maximal zwei Mal zu trainieren. Wichtig ist, dass Sie Matchpraxis sammeln, also im Training gegen Mannschaftskollegen Matches spielen. Versuchen Sie hier Einzel und Doppel abzudecken. Auch vom Doppel können Sie in Bezug auf Ihr Einzel-Spiel profitieren, denn Sie können sich auch hier mit Selbstbewusstsein ausstatten.

Schwächen erkennen und gezielt trainieren

Nehmen Sie sich nach einem Medenspiel Zeit, zu reflektieren was gut und schlecht war. Versuchen Sie im darauffolgenden Training ganz gezielt Ihre Schwächen anzugehen. Sollten Sie also zum Beispiel beim Medenspiel sehr viele Volley-Fehler gemacht haben, so versuchen Sie diese im Training schwerpunktmäßig zu trainieren. Neben dem technischen Training geht es sich auch um den mentalen Bereich. Wenn Sie mit dem Wissen, dass Sie kaum Volley reingespielt haben, in das nächste Medenspiel gehen, werden Sie völlig verunsichert sein und nahtlos da anknüpfen, wo Sie beim letzten Spiel aufgehört haben. Ihr Trainingsziel sollte demnach sein, Selbstvertrauen in Ihre Schläge zu bekommen und schlechte Erfahrungen schlicht und einfach weg zu trainieren.

Keine Veränderung der Technik während der Medensaison

Vermeiden Sie es auf jeden Fall, Ihre Technik während der Medensaison zu verändern oder zum Beispiel den Schläger auf ein neues Modell zu wechseln. Dafür haben Sie nach den Medenspielen genug Zeit. Kleinere technische Defizite können Sie gezielt im Training auch während der Medenspiele angehen, aber diese sollten nicht Ihr komplettes Spiel in Frage stellen. Oftmals ist ein schlechter Start in die Medensaison auch nur auf fehlende Matchpraxis oder körperliche Defizite zurückzuführen. Beide Punkte können Sie relativ schnell beheben, indem Sie im Training Matches spielen. Lassen Sie sich auf jeden Fall ausreichend Zeit für die körperliche Regeneration, sonst schleichen sich nach und nach kleinere Verletzungen ein, die Sie daran hindern, gutes Tennis zu spielen.

Lesen Sie auch:

Spielende Fitnessübungen auf dem Platz mit Schläger und Ball

Schnelligkeit für Volley und Schmetterball trainieren

Auch interessant

Kommentare