Mayer und Petzschner für Einzel nominiert

+
Philipp Petzschner ist zweiter Einzelspieler

Bamberg - Das Davis-Cup-Einzelcomeback von Tommy Haas ist erst einmal geplatzt: Team-Kapitän Patrik Kühnen nominierte als zweiten Einzelspieler Philipp Petzschner.

Bamberg (SID) - Das Davis-Cup-Einzelcomeback von Tommy Haas nach knapp viereinhalbjähriger Abstinenz ist erst einmal geplatzt: Team-Kapitän Patrik Kühnen nominierte als zweiten Einzelspieler für die am Freitag beginnende Erstrundenpartie gegen den Vorjahresfinalisten Argentinien in Bamberg Philipp Petzschner. Der US-Open-Doppelsieger aus Bayreuth trifft in der Auftaktpartie um 14.00 Uhr auf die argentinische Nummer eins Juan Monaco. Danach spielt der deutsche Topspieler Florian Mayer gegen David Nalbandian.

Für das Doppel am Samstag (14.00) stellte Kühnen Petzschner und Haas auf, die auf Juan Ignacio Chela und Eduardo Schwank treffen. Am Sonntag (13.00) spielt dann zunächst Mayer gegen Monaco, anschließend Petzschner gegen Nalbandian. Allerdings kann Kühnen, der am Samstag 46 Jahre alt wird, noch personelle Veränderungen vornehmen.

Vor der Auslosung war spekuliert worden, dass Haas als zweiter Einzelspieler aufgeboten wird. Das deutsche Team muss auf den Weltranglisten-31. Philipp Kohlschreiber verzichten, der wegen eines Magen-Darm-Infektes abgesagt hat. Für den Augsburger war der Stuttgarter Cedrick-Marcel Stebe nachnominiert worden.

Der 33-jährige Haas hatte zuletzt im September 2007 im Halbfinale gegen Gastgeber Russland (2:3) im deutschen Team gestanden. Der auf Platz 166 der Weltrangliste abgerutschte Haas hat im Davis Cup eine beachtliche Bilanz von 22 Siegen und acht Niederlagen vorzuweisen - im Einzel gewann er 19 seiner 26 Partien.

Die Bilanz deutscher Davis-Cup-Mannschaften gegen Argentinien lautet 2:5 - der letzte Sieg liegt mehr als 20 Jahre zurück (1991). Im vergangenen Jahr war das Kühnen-Quartett im Viertelfinale in Stuttgart mit 1:4 an Frankreich gescheitert.

Auch interessant

Weitere Themen

Kommentare