Indian Wells: Djokovic von Isner gestoppt

+
John Isner steht im Finale von in Indian Wells

Indian Wells Chapter - Der Weltranglistendritte Roger Federer und der an Nummer elf gesetzte Amerikaner John Isner bestreiten beim ersten Masters-Turnier des Jahres in Indian Wells das Finale.

Indian Wells (SID) - Der Weltranglistendritte Roger Federer (Schweiz) und der an Nummer elf gesetzte Amerikaner John Isner bestreiten beim ersten Masters-Turnier des Jahres im kalifornischen Indian Wells das Finale. Federer gewann das Dauerduell gegen seinen alten Rivalen Rafael Nadal (Spanien) mit 6:3, 6:4, Isner stoppte Branchenprimus Novak Djokovic (Serbien) mit 7:6 (9:7), 3:6, 7:6 (7:5).

Federer präsentierte sich im Halbfinale gegen Nadal in bestechender Form. Vor- und Rückhand spielte der 30-Jährige gleichermaßen effektiv, streute ebenso sehenswerte Stopps und Volleys ein. "Ich weiß, wie gut ich gespielt habe, deshalb bin ich sehr zufrieden", sagte Federer, normalerweise eher sparsam mit Eigenlob. Der Schweizer hat seit seiner Halbfinal-Niederlage gegen Djokovic bei den US Open im September 38 seiner 40 Matches gewonnen.

Nadal, der die zweite Niederlage gegen Federer in den letzten sechs direkten Duellen kassierte, zollte seinem Bezwinger allerhöchstes Lob: "Er hat fantastisch gespielt, ich kann ihm nur gratulieren. Zwischenzeitlich war er geradezu unglaublich." Im direkten Vergleich der beiden hat Nadal allerdings noch deutlich mit 18:10 die Nase vorn.

Zuvor hatte Isner den Weltranglistenersten Novak Djokovic mit seinen starken Aufschlägen entnervt. Der 26-Jährige schlug 20 Asse, das letzte beim erfolgreichen Matchball mit einer Geschwindigkeit von 217 km/h.

Auch interessant

Weitere Themen

Kommentare