Davis Cup: DTB-Team mit 0:2 in Rückstand

+
Petzschner verlor das erste Einzel

Bamberg - Das deutsche Davis-Cup-Team liegt im Erstrundenspiel gegen den Vorjahresfinalisten Argentinien mit 0:2 in Rückstand und steht bereits mit dem Rücken zur Wand.

Bamberg (SID) - Das deutsche Davis-Cup-Team liegt im Erstrundenspiel gegen den Vorjahresfinalisten Argentinien mit 0:2 in Rückstand und steht bereits vor dem Doppel am Samstag in Bamberg mit dem Rücken zur Wand. Die deutsche Nummer eins Florian Mayer unterlag im zweiten Einzel Routinier David Nalbandian mit 6:2, 0:6, 1:6, 6:7 (5:7), nachdem zuvor Philipp Petzschner das Auftakteinzel verloren hatte. Der US-Open-Doppelsieger zeigte beim 3:6, 3:6, 3:6 gegen den Weltranglisten-23. Juan Monaco eine schwache Leistung.

Das Quartett von Teamchef Patrik Kühnen, der am Samstag seinen 46. Geburtstag feiert, muss nun alle drei noch ausstehenden Matches gewinnen, um doch noch ins Viertelfinale einzuziehen. Bislang hat die deutsche Mannschaft erst einmal einen 0:2-Rückstand aufgeholt: 1960 gegen die damalige Tschechoslowakei (3:2).

Für das Doppel am Samstag (14.00 Uhr) hat Kühnen Davis-Cup-Rückkehrer Tommy Haas und Petzschner nominiert. Für Argentinien wurden Juan Ignacio Chela und Eduardo Schwank aufgestellt. Die abschließenden beiden Einzel finden am Sonntag (ab 13.00) statt.

Der Sieger der Partie spielt im Viertelfinale vom 6. bis 8. April 2012 gegen den Gewinner des Spiels zwischen Japan und Kroatien. Der Verlierer muss in die Playoff-Runde (14. bis 16. September 2012) um den Klassenerhalt in der Weltgruppe der besten 16 Teams. Der Gegner dafür wird am 11. April zugelost.

Die Bilanz deutscher Davis-Cup-Mannschaften gegen Argentinien lautet 2:5 - der letzte Sieg liegt mehr als 20 Jahre zurück (1991). Im vergangenen Jahr war das Team von Patrik Kühnen im Viertelfinale in Stuttgart mit 1:4 an Frankreich gescheitert. Die letzte Halbfinal-Teilnahme schafft das DTB-Quartett 2007.

Auch interessant

Weitere Themen

Kommentare