Kampfsport für Kinder und Jugendliche

Es ist nie zu spät, Kampfsport zu erlernen. Besser ist es, wenn man von klein auf mit dem Training beginnt. Warum Kampfsport für Kinder und Jugendliche gut sein kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.
Kampfsport für Kinder und Jugendliche

Schnelligkeit und Reflex im Kampfsporttraining (Teil I)

Kraft und Ausdauer sind zwei wichtige Faktoren für jeden Kampfsportler, doch neben diese beiden Faktoren gibt es zwei weitere Komponenten, die ebenfalls wichtig sind. Diese sind die Bewegungsgeschwindigkeit und ein …
Schnelligkeit und Reflex im Kampfsporttraining (Teil I)

Meistgelesen

Fettverbrennung: 1 Kilogramm Fett pro Woche einsparen
Fettverbrennung: 1 Kilogramm Fett pro Woche einsparen
Fettverbrennung: 1 Kilogramm Fett pro Woche einsparen
Das Piriformis Syndrom: Starke Schmerzen in Gesäß, Beinen und Rücken
Das Piriformis Syndrom: Starke Schmerzen in Gesäß, Beinen und Rücken
Das Piriformis Syndrom: Starke Schmerzen in Gesäß, Beinen und Rücken
Dehnübungen gegen das Piriformis Syndrom
Dehnübungen gegen das Piriformis Syndrom
Dehnübungen gegen das Piriformis Syndrom
Vibrationstraining – Trainingsgrundlagen und Einsteigerübungen
Vibrationstraining – Trainingsgrundlagen und Einsteigerübungen
Vibrationstraining – Trainingsgrundlagen und Einsteigerübungen
Die 3 größten Trainingsfehler beim Fettabbau-Training!
Die 3 größten Trainingsfehler beim Fettabbau-Training!
Die 3 größten Trainingsfehler beim Fettabbau-Training!
Kniebeugen - die Königsdisziplin
Kniebeugen - die Königsdisziplin
Kniebeugen - die Königsdisziplin

 

Schnelligkeit und Reflex im Kampfsport (Teil II)

Mehr über geeignete Trainingsmethoden, um die Geschwindigkeit im Kampfsport zu optimieren, verrät Ihnen unser Kampfsportexperte Vahab Yektapour im 2. Teil unserer Serie zum Schnelligkeitstraining.
Schnelligkeit und Reflex im Kampfsport (Teil II)

Mehr Schlagkraft für den Sieg

Für den Kampfsportler ist der Schlagkraft ein sehr wichtiger Aspekt. Ein einziger Schlag kann für den Sieg des Kämpfers Sorgen. Auch in der Selbstverteidigung ist es notwendig eine kräftige …
Mehr Schlagkraft für den Sieg

Inter- und intramuskuläre Koordination im Kampfsport

Egal ob es ein Schlag, ein Tritt oder eine Blocktechnik ist, Techniken im Kampfsport müssen möglichst schnell ausgeführt werden, um den Gegner auszuschalten. Intra- und intermuskuläre Koordination …
Inter- und intramuskuläre Koordination im Kampfsport

 

Die Vorstellungskraft im Kampfsport

Das Kampfsporttraining ist sehr hart und herausfordernd. Betrachten wir einen guten Schlag oder Tritt, so sehen wir, dass Kraft und Schnelligkeit wirken. Neben diesen Komponenten spielt der mentale Zustand eine wichtige Rolle. Lernen Sie, Ihre …
Die Vorstellungskraft im Kampfsport

Bauchmuskeln oder Körperpanzer - Das Training für die geraden Bauchmuskeln

Kampfsportler, die in den Ring steigen, müssen viele Schläge und Tritte einstecken können. Daher müssen die Bauchmuskeln gut durchtrainiert sein, damit die inneren Organe geschützt werden. Trainiert man regelmäßig Kampfsport, stärkt man im Laufe der …
Bauchmuskeln oder Körperpanzer - Das Training für die geraden Bauchmuskeln

Von "Leung Ting" bis "World Taekwondo Federation"

Im Lexikon des Kampfsports stellt der Kampfsportexperte von www.trainingsworld.de Vahab Yektapour Tabrizi die wichtigsten Fachbegriffe für diverse Kampfsportarten und Kampfkünste vor. Der dritte von insgesamt drei Teilen präsentiert die Buchstaben …
Von "Leung Ting" bis "World Taekwondo Federation"

Von "Innere Kampfkünste" bis "Kyu"

Lexikon des Kampfsports I-K Im Lexikon des Kampfsports stellt der Kampfsportexperte von www.trainingsworld.de Vahab Yektapour Tabrizi die wichtigsten Fachbegriffe für diverse Kampfsportarten und Kampfkünste vor. Der zweite von insgesamt drei Teilen …
Von "Innere Kampfkünste" bis "Kyu"

Von Atemi bis Hebel

Im Lexikon des Kampfsports stellt der Kampfsportexperte von www.trainingsworld.de, Vahab Yektapour Tabrizi, die wichtigsten Fachbegriffe für diverse Kampfsportarten und Kampfkünste vor. Der 1. von insgesamt 3 Teilen präsentiert die Buchstaben von A …
Von Atemi bis Hebel

Selbstbehauptung: Der beste Weg zur Verteidigung gegen Gewalt

Wie gehe ich als „Nicht-Kampfsportler“ vor, wenn ich lernen möchte mich sicher zu fühlen und wehren zu können? Erfahren Sie hier, warum die Selbstbehauptung und das Selbstbewusstsein noch vor der Selbstverteidigung kommen.
Selbstbehauptung: Der beste Weg zur Verteidigung gegen Gewalt

Anatomie für Kampfsportler (Teil 3)

Im Kampfsport und in der Selbstverteidigung ist es wichtig zu wissen, wo welche inneren Organe liegen, wie diese am besten zu treffen sind und wie man durch eigenes Training die Muskulatur lokal so trainieren kann, dass die eigenen Organe geschützt …
Anatomie für Kampfsportler (Teil 3)

Anatomie für Kampfsportler (Teil 2) – Der Oberkörper

Für den Kampfsportler ist es wichtig, jede Schwachstelle des Körpers - speziell die des Oberkörpers - zu kennen, um sowohl den Gegner erfolgreich angreifen als auch um Angriffe bestmöglichst abwehren zu können.
Anatomie für Kampfsportler (Teil 2) – Der Oberkörper

Selbstverteidigung: Anatomie für Kampfsportler (Teil I) - Der Kopf

Jeder Kampfsportler muss sich mit der menschlichen Anatomie und den körperlichen Schwachstellen auseinandersetzen. Nur so wird es einem gelingen, seine Schläge und Tritte zu verstehen und sie richtig auszuführen.
Selbstverteidigung: Anatomie für Kampfsportler (Teil I) - Der Kopf

Selbstverteidigung ohne Hilfsmittel (Teil II)

Nachdem im ersten Teil verschiedene Möglichkeiten erklärt wurden, sich mit den Händen zu verteidigen, folgen in diesem Teil Kampfsporttechniken zu Selbstverteidigung mit Armen und Beinen.
Selbstverteidigung ohne Hilfsmittel (Teil II)

Selbstverteidigung ohne Hilfsmittel (Teil I)

Die Vermeidung und die Abwehr von Angriffen durch den Menschen wird als Selbstverteidigung bezeichnet. Um sich selbst verteidigen zu können, muss man sich zunächst mit den körperlichen Werkzeugen, die der Mensch immer bei sich hat, …
Selbstverteidigung ohne Hilfsmittel (Teil I)

Autogenes Training und Stressabbau vor dem Kampf

Autogenes Training ist die einzige Möglichkeit, Stress vor dem Wettkampf zu vermeiden oder zu umgehen. Richtig ausgeführt spürt der Sportler anschließend eine tiefe Entspannung und kann sich zu 100 % auf den Kampf konzentrieren.
Autogenes Training und Stressabbau vor dem Kampf