Sportdirektor Finke in Geschäftsführung befördert

+
Neu in der FC-Geschäftsführung: Volker Finke

Köln - Wenige Tage nach dem überraschenden Rücktritt des Präsidenten Wolfgang Overath hat sich Fußball-Bundesligist 1. FC Köln neu aufgestellt.

Köln (SID) - Wenige Tage nach dem überraschenden Rücktritt des Präsidenten Wolfgang Overath hat sich Fußball-Bundesligist 1. FC Köln neu aufgestellt. Sportdirektor Volker Finke wurde in die Geschäftsführung befördert. Der 63-Jährige verantwortet künftig die Bereiche Sport, Lizenz-Kader, Scouting und Nachwuchs in der Geschäftsführung. Zum Vorsitzenden des Gremiums wurde Claus Horstmann ernannt. Das beschloss die Gesellschafterversammlung des FC nach Abstimmung mit dem Aufsichtsrat und dem Verwaltungsrat.

Die Geschäftsführung trägt künftig die Verantwortung im wirtschaftlichen und sportlichen Bereich. "Wir brauchen eine gesunde und vernünftige Balance zwischen wirtschaftlichen und sportlichen Zielsetzungen", sagte Verwaltungsratschef Werner Wolf am Freitag. "Der Sportbereich mit Volker Finke soll entsprechend dieser Logik ebenfalls auf Geschäftsführungsebene vertreten sein. Der Fußball wird damit auch öffentlich sichtbar noch stärker Teil der operativen Geschäftsführung."

Damit ist klar, dass der Klub keinen hauptamtlichen Präsidenten haben wird. Es werde nach einem ehrenamtlichen Klubchef gesucht, sagte Wolf. Der Geschäftsführung gehört zudem Oliver Leki, der für Finanzen und Personal verantwortlich ist, an.

Auch interessant

Kommentare