Spaziergang für Barcelona, Zittersieg für Arsenal

+
Spaziergang in Minsk für Messi und Barcelona

Köln - Während Titelverteidiger FC Barcelona am 2. Spieltag der Champions-League locker 5:0 bei BATE Borissow gewann, musste der FC Arsenal beim 2:1 gegen Olympiakos Piräus lange zittern.

Köln (SID) - Spaziergang für Barcelona, Zittersieg für Arsenal und später Dämpfer für Chelsea: Während Titelverteidiger FC Barcelona am 2. Spieltag der Fußball-Champions-League locker 5:0 (3:0) beim weißrussischen Meister BATE Borissow gewann, mussten Nationalspieler Per Mertesacker und der FC Arsenal beim 2:1 (2:1) gegen Olympiakos Piräus lange zittern. Der englische Ex-Meister FC Chelsea kam beim FC Valencia nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Barcelona, das mit einem 2:2 gegen den AC Mailand in das Projekt Titelverteidigung gestartet war, ließ in Minsk nichts anbrennen und sorgte nach dem Eigentor von Alexander Wolodko (19.) durch Treffer von Pedro (22.), Weltfußballer Lionel Messi (38./56.) und David Villa (90.) für einen Kantersieg. Für Milan trafen in der Gruppe H die Stürmerstars Zlatan Ibrahimovic (53./Handelfmeter) und Antonio Cassano (66.) zum 2:0 (0:0)-Sieg gegen den tschechischen Meister Viktoria Pilsen.

Der FC Arsenal erwischte gegen Olympiakos einen Traumstart durch Treffer von Alex Oxlade-Chamberlain (8.) und Andre Santos (20.), doch die wacklige Hintermannschaft der Gunners konnte die Null nicht halten. Der Spanier David Fuster (27.) verkürzte für die Griechen, die am dritten Spieltag der Gruppe F am 19. Oktober in Piräus nächster Gegner des deutschen Meisters Borussia Dortmund sind.

In der Leverkusener Gruppe E verpasste Chelsea im Duell zweier ehemaliger Königsklassen-Finalisten nach einem Treffer von Frank Lampard (56.) in Valencia den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Roberto Soldado verwandelte in der 87. einen Handelfmeter zum 1:1 für die Spanier.

Europa-League-Sieger FC Porto musste in der Gruppe G einen herben Dämpfer hinnehmen müssen. Der portugiesische Meister verlor bei Zenit St. Petersburg mit 1:3 (1:1). Porto war durch James Rodríguez (10.) in Führung gegangen. Roman Schirokow glich wenig später aus (20.). Nachdem Portos Jorge Fucile in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit die Gelb-Rote Karte gesehen hatte, trafen Schirokow (63.) und Danny (72.) für die Russen.

Die Tabellenführung in der Gruppe G übernahm APOEL Nikosia durch ein 1:1 (0:0) bei Schachtjor Donezk. Ivan Trickovski (61.) hatte die Zyprer in Führung geschossen, Jadson (64.) glich für Donezk aus.

Auch interessant

Kommentare