Spanien und Mazedonien im EM-Halbfinale

+
Setzt sich durch: Juan Carlos Navarro (r.)

Kaunas - Spanien steht im Halbfinale der EM in Litauen. Der Titelverteidiger löste die Pflichtaufgabe gegen Slowenien erwartungsgemäß souverän mit 86:64 und trifft nun auf Mazedonien.

Kaunas (SID) - Top-Favorit Spanien steht im Halbfinale der Basketball-Europameisterschaft in Litauen. Der Titelverteidiger löste die Pflichtaufgabe gegen Slowenien erwartungsgemäß souverän mit 86:64 (35:31) und trifft am Freitag (20.00 Uhr) auf die Überraschungsmannschaft aus Mazedonien, die sich in einem Basketball-Krimi mit 67:65 (30:34) gegen Gastgeber Litauen durchsetzte.

Die EM-Halbfinalisten haben mindestens die Qualifikation für das vor-olympische Turnier in der Tasche. Dort kämpfen die Mannschaften, die bei der EM die Plätze drei bis sechs belegen, um die Qualifikation für London 2012. Die beiden EM-Finalisten sind direkt qualifiziert.

Bei Spanien, die zum siebten Mal in Folge die EM-Vorschlussrunde erreichten, waren Juan Carlos Navarro vom FC Barcelona mit 26 Punkten sowie NBA-Star Pau Gasol mit 19 Zählern die überragenden Akteure auf dem Parkett, slowenischer Topscorer war Goran Dragic mit 14 Punkten. Bo McCalebb führte Mazedonien mit 23 Punkten zwar zum Sieg gegen den Favoriten aus Litauen - den entscheidenden Wurf aber verwandelte Vlado Ilievski, der mit einem Dreier elf Sekunden vor dem Ende für die 66:65-Führung und damit für die Vorentscheidung sorgte.

Auch interessant

Kommentare