Schock für den BVB: Barrios fällt sechs Wochen aus

+
Muss sechs Wochen verletzt passen: Lucas Barrios

Dortmund - Schock für den deutschen Fußball-Meister Borussia Dortmund: Die Oberschenkel-Verletzung von Torjäger Lucas Barrios ist schwerer als befürchtet.

Dortmund (SID) - Schock für den deutschen Fußball-Meister Borussia Dortmund: Die Oberschenkel-Verletzung von Torjäger Lucas Barrios ist schwerer als befürchtet. Das stellte sich kurz vor dem Bundesliga-Start am Freitag gegen den Hamburger SV (20.30 Uhr/ARD und Sky) heraus. Nach der Rückkehr des Argentiniers aus seiner Heimat haben die BVB-Ärzte einen schweren Muskelfaserriss diagnostiziert. Trainer Jürgen Klopp veranschlagt für Barrios eine Pause von rund sechs Wochen.

Ursprünglich war nach der Verletzung, die sich der paraguayische Nationalspieler im Finale der Copa America zugezogen hatte, seitens des Mannschaftsarztes von Paraguay von einer dreiwöchigen Pause geredet worden. "Schon die Ultraschallbilder, die uns rübergeschickt wurden, ließen Schlimmeres befürchten", sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp. Deshalb habe man Barrios, der in der vergangenen Saison 16 Bundesliga-Treffer erzielt hatte, früher als geplant wieder aus Südamerika nach Dortmund beordert.

Ansonsten wird höchstwahrscheinlich jene Mannschaft auflaufen, die sich am vergangenen Samstag in der Auftaktrunde des DFB-Pokals souverän beim Drittligisten SV Sandhausen (3:0) durchgesetzt hat. Chris Löwe wird folglich den weiterhin im Aufbautraining befindlichen Nationalspieler Marcel Schmelzer auf der linken Abwehrseite ersetzen.

Noch nicht klar ist angeblich, ob Sebastian Kehl oder Sven Bender vor der Abwehr die "Doppelsechs" mit Ilkay Gündogan bilden wird. Nationalspieler Bender befindet sich nach seiner Knieoperation seit zwei Wochen wieder im Mannschaftstraining, Kehl zeigte in Sandhausen eine gute Vorstellung.

Auch interessant

Kommentare