Rummenigge: "Gerede vom Triple irritiert mich"

+
Verstimmt: Karl-Heinz Rummenigge

München - Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat nach der Niederlage bei Borussia Mönchengladbach den Druck auf die Stars des deutschen Fußball-Rekordmeisters erhöht.

München (SID) - (SID) - Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat nach der Niederlage bei Borussia Mönchengladbach den Druck auf die Stars des deutschen Fußball-Rekordmeisters erhöht. "Die Mannschaft muss am Samstag gegen Wolfsburg sofort eine Reaktion zeigen", schrieb Rummenigge im Vorwort des Bayern-Magazins vor dem Bundesligaspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) gegen den VfL Wolfsburg.

Rummenigge erinnerte zudem "ausdrücklich" daran, "dass die Meisterschaft unser Brot-und-Butter-Geschäft ist und nicht nur für mich den ehrlichsten aller zu gewinnenden Titel darstellt". Diese Prognose könne man nicht im DFB-Pokal "und erst recht nicht in der Champions League" stellen.

Deshalb warnte er davor, "die Früchte zu hoch zu hängen. Wir sollten nicht schon jetzt vom Endspiel in der Allianz Arena träumen. Ich kann das Gerede vom Triple nicht nachvollziehen und es irritiert mich."

Kritik übte Rummenigge zudem an der Einstellung der Mannschaft beim 1:3 in Gladbach. "Man konnte den Eindruck gewinnen, dass uns mit Leidenschaft, Biss, Aggressivität und Wille wichtige Attribute des Fußballs gefehlt haben. Unser Ziel, die deutsche Meisterschaft, können wir nur erreichen, wenn wir genau diese Attribute in den kommenden Monaten seriös und konzentriert einsetzen", sagte er.

Auch interessant

Kommentare