Rückschlag für Seidenberg und Boston

+
Rückschlag für Bosten und Dennis Seidenberg (l.)

Boston - Eishockey-Nationalspieler Dennis Seidenberg und Stanley-Cup-Champion Boston Bruins kommen in der nordamerikanischen Profiliga NHL nicht in Fahrt.

Boston (SID) - Eishockey-Nationalspieler Dennis Seidenberg und Stanley-Cup-Sieger Boston Bruins kommen in der nordamerikanischen Profiliga NHL nicht in Fahrt. Einen Tag nach dem 4:1-Erfolg gegen Tampa Bay Lightning kassierte der sechsmalige Meister eine 0:1-Heimniederlage gegen die Colorado Avalanche. Milan Hejduk stoppte mit seinem ersten Saison-Treffer den scheinbaren Aufwärtstrend der Bruins.

Seidenberg stand bei der zweiten Niederlage im dritten Spiel 21:32 Minuten auf dem Eis. Mann des Tages war Avalanche-Goalie Semjon Warlamow mit 30 gehaltenen Torschüssen. Zum Saisonstart hatten die Bruins 1:2 gegen die Philadelphia Flyers verloren.

Besser machte es Stanley-Cup-Finalist Vancouver Canucks. Die Kanadier mit dem deutschen Nationalspieler Marco Sturm gewannen mit 3:2 bei den Columbus Blue Jackets. Sturm stand insgesamt 15:37 Minuten auf dem Eis, war aber an keinem der drei Treffer seiner Mannschaft beteiligt.

Ohne Nationalspieler Justin Krueger kassierten die Carolina Hurricanes beim 2:4 bei den New Jersey Devils die dritte Niederlage im dritten Spiel. Ähnlich erging es den Minnesota Wild, die ohne Nationalmannschafts-Goalie Dennis Endras mit dem 1:2 bei den New York Islanders im zweiten Spiel die erste Niederlage hinnehmen mussten.

Auch interessant

Kommentare