Rostock auch bei Debüt von Trainer Wolf sieglos

+
Gewohnt treffsicher für den SCP: Nick Proschwitz

Paderborn - Hansa Rostock bleibt auch beim Debüt von Trainer Wolfgang Wolf ohne Sieg. Zwei Tage nach der Vorstellung von Wolf verlor das Team von der Ostsee beim SC Paderborn 0:2 (0:1).

Paderborn (SID) - Fußball-Zweitligist Hansa Rostock bleibt auch beim Debüt von Trainer Wolfgang Wolf ohne Sieg. Zwei Tage nach der Vorstellung von Wolf als Nachfolger des entlassenen Peter Vollmann verlor das Team von der Ostsee beim SC Paderborn 0:2 (0:1) und verpasste den Sprung aus der Abstiegszone. Die fünftplatzierten Paderborner hingegen feierten den zehnten Saisonsieg und setzten ihren Positivtrend fort.

Alban Meha brachte die Gastgeber in der 17. Minute in Führung. Hansa-Keeper Kevin Müller hatte beim gut platzierten Freistoß ins obere rechte Eck keine Chance. Den zweiten Paderborner Treffer verpasste zunächst Kapitän Markus Krösche, der den Elfmeter nach einem Foul von Dominic Peitz an Nick Proschwitz in der 45. Minute nicht im gegnerischen Tor unterbrachte. In der zweiten Halbzeit erhöhte Proschwitz in der 51. Minute nach Zuspiel von Sören Brandy auf 2:0 für die Gastgeber.

Vor 7658 Zuschauern waren beide Mannschaften von Beginn an engagiert. Paderborn startete mit schnellem Spiel und hatte durch Thomas Bertels in der neunten Minute die erste gute Chance. Vor allem bei Standardsituationen waren die Ostwestfalen gefährlich. Nach Mehas Treffer gaben die Rostocker Gas und erspielten sich die eine oder andere Tormöglichkeit. In der 40. Minute vergab Marek Mintal die beste Chance zum Ausgleich, der Slowake schoss links am Tor vorbei. Nach Paderborns 2:0 hatten die Gäste vor allem nach Standards weitere Chancen, blieben aber glücklos.

Auch interessant

Kommentare