Rooney: Wechselgerüchte sind "absoluter Müll"

+
Wayne Rooney bezeichnet Wechselabsichten als Müll

Köln - Englands Fußball-Nationalspieler Wayne Rooney hat alle Wechselgerüchte um seine Person in seiner gewohnt "zurückhaltenden" Art zurückgewiesen.

Köln (SID) - Englands Fußball-Nationalspieler Wayne Rooney hat alle Wechselgerüchte um seine Person in seiner gewohnt "zurückhaltenden" Art zurückgewiesen. "Die reden absoluten Müll", sagte der Stümerstar von Manchester United via Twitter: "Meine Zukunft ist bei Manchester und der Klub und ich sind total miteinander verbunden."

Zuvor hatte die Zeitung The Independent vermeldet, das Uniteds Teammanager Sir Alex Ferguson den 26-Jährigen noch im Winter abgegen wolle. Zudem wurde spekuliert, dass das Tischtuch zwischen den beiden endgültig zerschnitten sei. "Der Manager und ich haben kein Problem miteinander und jeder, der was anderes sagt, hat keine Ahnung," sagte Rooney und schickte gleich eine Aufforderung an die heimische Presse hinterher: "Besorgt euch bessere Quellen ihr ..."

Zuletzt war "Bad Boy" Rooney abseits des Rasens in Erscheinung getreten, als er am zweiten Weihnachtsfeiertag eine "boozy night out" hatte, also eine Party mit erheblichem Alkoholkonsum. United verdonnerte den Sturmstar nach Informationen britischer Medien zu einer Strafe von 200.000 Pfund (rund 240.000 Euro).

Auch interessant

Kommentare