Rekordmeister Boston gewinnt Krimi und gleicht aus

+
Paul Pierce hatte großen Anteil am Celtics-Sieg

Boston - Rekordmeister Boston Celtics hat sich mit einem hart umkämpften 93:91-Sieg gegen die Miami Heat im Conference-Finale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zurückgemeldet.

Boston (SID) - Rekordmeister Boston Celtics hat sich mit einem hart umkämpften Sieg im Meisterrennen der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zurückgemeldet. Gegen die Star-Truppe der Miami Heat gewann der 17-malige Champion in einem echten Krimi mit 93:91 nach Verlängerung und glich die Best-of-Seven-Serie nach zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand zum 2:2 aus. Am Dienstag empfängt Vorjahres-Vizemeister Miami um die Superstars LeBron James und Dwyane Wade die Celtics zu Spiel fünf.

Am Sonntag führte Boston im heimischen TD Garden vor 18.624 Zuschauern in der ersten Halbzeit zwischenzeitlich mit 18 Punkten Vorsprung, im dritten Viertel waren es noch 16. Erst im Schlussabschnitt glich Miamis James mit einem Korbleger zum 74:74 erstmals wieder aus. Der MVP war es schließlich auch, der die Heat mit einem verwandelten Dreier 40 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit in die Verlängerung brachte.

Dort schied der Superstar ebenso wie Bostons bester Werfer Paul Pierce (23 Punkte) mit seinem sechsten Foul vorzeitig aus. Celtics-Point-Guard Rajon Rondo sorgte schließlich mit einem Korbleger und einem verwandelten Freiwurf für den knappen Sieg seines Teams. Bei Miami verfehlte Wade in der Schlusssekunde einen Dreier und blieb bei 20 Punkten. "Wir wussten, dass sie Wade suchen werden. Wir haben aber gut verteidigt und ihn gestoppt", sagte Rondo, der mit 15 Punkten und 15 Assists maßgeblichen Anteil an Bostons Sieg hatte. Miami, das im Vorjahresfinale Dirk Nowitzki und den Dallas Mavericks unterlegen war, hatte in James mit 29 Zählern den besten Werfer der Partie, muss nun aber wieder um die zweite Endspielteilnahme in Folge zittern. "Wir wollten auswärts ein Spiel gewinnen. Das ist uns leider nicht gelungen. Aber wir sind wegen des Ausgleichs in der Serie nicht beunruhigt", sagte James.

Der zweite Endspiel-Teilnehmer wird im Western-Conference-Finale zwischen Oklahoma City Thunder und den San Antonio Spurs ermittelt. In der Serie steht es nach einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung der Spurs ebenfalls 2:2.

Auch interessant

Kommentare