Rassismus-Vorwürfe: John Terry von Polizei verhört

+
Terry sieht sich schweren Vorwürfen gegenüber

London - Chelsea-Kapitän John Terry ist von der Polizei zu den Rassimus-Vorwürfen gegen seine Person verhört worden.

London (SID) - Chelsea-Kapitän John Terry ist von der Polizei zu den Rassimus-Vorwürfen gegen seine Person verhört worden. Dies bestätigte ein Sprecher der ermittelnden Behörde. Der 30 Jahre alte Fußball-Star soll im Spiel gegen die Queens Park Rangers am 23. Oktober seinen Gegenspieler Anton Ferdinand rassistisch beleidigt haben.

Bislang hatte der Abwehrspieler der Londoner die Vorwürfe gegen ihn konsequent zurückgewiesen. Für ihn sei der Fall abgeschlossen, nachdem er im Anschluss an das Londoner Derby mit Ferdinand im Kabinentrakt gesprochen habe.

Mittlerweile kursiert jedoch ein Video, in dem zu erkennen sein soll, dass der Innenverteidiger seinen Gegenspieler tatsächlich rassistisch beschimpft hat. Damit erhärtet sich die Verdacht gegen den Kapitän der englischen Nationalmannschaft.

Der Fall hatte in den vergangenen Wochen bereits für viel Aufsehen gesorgt. QPR-Abwehrspieler Ferdinand erhielt nach seinen Anschuldigungen sogar Morddrohungen. Auch der englische Fußballverband FA ermittelt in der Angelegenheit.

Auch interessant

Kommentare