CAS: Ullrich-Urteil am Donnerstag

+
Jan Ullrich erwartet das Urteil am Donnerstag

Lausanne - Der Internationale Sportgerichtshof CAS wird das Urteil im Fall des ehemaligen Tour-de-France-Siegers Jan Ullrich am Donnerstag bekannt gegeben.

Lausanne (SID) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS wird das Urteil im Fall des ehemaligen Tour-de-France-Siegers Jan Ullrich am Donnerstag bekannt gegeben. Dies teilte der CAS am Mittwoch in Lausanne mit. "Das ist ein Glückstag für mich, ich bin froh, dass die Entscheidung kommt. Ich warte seit fast sechs Jahren auf eine Entscheidung, ich habe viel leiden müssen bis hin zum Burn-out. Ich will die ganze Etappe abschließen", sagte Ullrich am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Bielefeld.

Mit einem Urteil wird nach mehr als fünf Jahren der Fall um die Verwicklung des einstigen deutschen Radstars in die Affäre um den mutmaßlichen Dopingarzt Eufemiano Fuentes beendet. Die Affäre war einen Tag vor dem Start der Tour de France 2006 aufgedeckt worden. Der CAS hatte den Schiedsspruch zuvor dreimal hinausgeschoben. Zu seinen Erwartungen an die Entscheidung des CAS wollte sich Ullrich nicht äußern. "Ich warte das Urteil ab, danach werde ich abschließend Stellung nehmen. An meinem Selbstverständnis und meiner Zukunft wird es nichts ändern", sagte Ullrich.

Ende November hatte der CAS eine zweigeteilte Entscheidung herausgegeben. Den Einspruch der Schweizer Agentur Antidoping gegen die Einstellung von Ullrichs Doping-Verfahren durch den Schweizer Verband hatte der CAS abgelehnt. Stattgegeben hatte der CAS dagegen der Berufung des Radsportweltverbandes UCI.

Überrascht zeigte sich der 38-Jährige von der am Montag durch den CAS verhängten Zwei-Jahres-Sperre gegen den ehemaligen Tour-Sieger Alberto Contador: "Das ist ein hartes Urteil, damit habe ich nicht gerechnet. Ich wünsche Alberto viel Kraft, dass er im August stark zurückkommt. Ein Fahrer wie er ist toll für die Branche."

In Bielefeld wurde Ullrich am Mittwoch als Berater eines Kosmetikkonzerns für ein Jedermann-Rennen im August präsentiert: "Ich sehe mich nicht mehr im Profisport, bin ein Hobbyfahrer. Ich habe viel Zuspruch erhalten und habe das Gefühl, dass die Leute in Deutschland immer noch Jan Ullrich sehen wollen."

Auch interessant

Weitere Themen

Kommentare