Studie

Die Vorteile des Trainings auf dem Tandemrad

+

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: ein fitter, aktiver Mann möchte regelmäßig mit seiner weniger fitten Partnerin Sport treiben. Die Partnerin wird unweigerlich entmutigt sein, wenn sie nicht mit ihm mithalten kann. Wie kann den beiden unterschiedlichen Bedürfnissen Genüge getan werden? Natürlich durch Tandem fahren sagen die Autoren einer amerikanischen Studie, die Auswirkungen von Tandem fahren und Fahrrad fahren vergleicht.

Den Wissenschaftlern zu Folge wird Tandem fahren für diejenigen Radfahrer zunehmend interessant, die aus geselligen Gründen zusammen Sport treiben möchten, deren Leistungsvermögen jedoch beim Rad fahren zu weit auseinander geht. Das gleiche gilt für Radfahrer, die Geschwindigkeiten erreichen möchten, die normalerweise auf einem Fahrrad nicht erreichbar sind. Darüber hinaus wird Tandem fahren auch unter körperlich beeinträchtigten Sportenthusiasten, die mit dem Fahrradfahren Probleme haben, zunehmend beliebter.

Die Wissenschaftler betonen jedoch, dass „trotz zunehmender Beliebtheit nur sehr wenig über die grundlegenden physiologischen Reaktionen auf das Tandem fahren bekannt ist“. Ihre Studie soll diese Wissenslücke schließen.

9 Paare von Freizeittandemfahrern, bestehend aus männlichen „Kapitänen“( vordere Position) und weiblichen „Heizern“ (hintere Position) wurden dazu getestet. Sie absolvierten für den Versuch 5-minütige Intervalle in 4 unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Gefahren wurde auf einem Tandem und anschließend einem normalen Fahrrad auf ebenem, gepflasterten Untergrund. Für den Folgeversuch tauschten sie dann die Positionen. Die Messungen der Herzfrequenz und der Laktatwerte sowie die Einschätzung der gefühlten Erschöpfung wurden nach jedem Intervall festgehalten.

 

Die Ergebnisse sahen wie folgt aus:

[MAM]Die Wissenschaftler erklärten, dass ein schwächerer Fahrer, der zusammen mit einem stärkeren Fahrer fährt, oft über seine Fähigkeiten hinaus gefordert wird. Auf Grund von Müdigkeit fällt er dann hinter die Gruppe zurück. Ein Tandem erlaubt es beiden Fahrern unabhängig von ihrem Fitnesslevel und mit unterschiedlicher Intensität zusammenzufahren und dabei noch immer auf einem für die Steigerung ihrer Fitness relevanten Level zu trainieren.

Sie weisen darauf hin, dass diese Ergebnisse Folgen für das allgemeine Trainings- und Fitnessverhalten haben könnten. Denn andere Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen eher an einem Trainingsprogramm festhalten, wenn sie zusammen mit jemand anderem oder in einer Gruppe trainieren, als wenn sie Ihr Training alleine absolvieren müssen.

Zum Schluss lässt sich feststellen, dass Freizeitradfahrer – und hier vor allem die hinten positionierten Heizer – sich auf einem Tandem weniger körperlich anstrengten als auf dem Fahrrad. In der Praxis zeigte sich bei dem Vergleich der körperlichen Anstrengung auf den beiden Radtypen jedoch, dass die Fahrer auf einem Tandem 4,8–8 kmh schneller fahren konnten als auf einem normalen Fahrrad. Offenbar können Heizer zur Steigerung der Leistung beitragen, ohne den Windwiderstand signifikant zu erhöhen.

„Somit erlaubt das Tandem fahren Fahrern mit unterschiedlichen Fitnesslevels ein gemeinsames Training, bei dem beide Fahrer vom Training profitieren, da sie die Trainingsintensität individuell gestalten können.“

British Journal of Sports Medicine, 2003, Bd. 37, S. 50–53

Weiterführende Artikel:

Luftwiderstand beim Radrenntraining 

Steigungsfahrten schnell bewältigen

Auch interessant

Kommentare