Radbiometrie

Carbonsohle im Radschuh? Kein Effekt messbar!

+
Beeinflusst eine Carbonsohle die Radleistung?

In den letzten Jahren werden im Radsport Carbon-Einlagen beworben, die einen Einfluss auf die anatomische und biomechanische Struktur haben sollen. Nach neuen Studien sind allerdings vorerst keine Effekte messbar.

Sie sollen da- bei zu einer größeren Leistungserbringung führen und gleichzeitig Überlastungsschäden vermeiden helfen. Die Hersteller versprechen, dass das Tragen der Einlagen die Leistungserbringung unterstützen soll. Der Einsatz im Profiradsport geht dabei mit entsprechender Reputation einher. Untersuchungen, die Wirkungsweisen erklären und die beworbenen Effekte beweisen können, sind jedoch Mangelware. 

Studie mit 18 männlichen Radsportlern

Sportwissenschaftler der Universität des Saarlandes haben gemeinsam mit Sportmedizinern aus Luxemburg in einer Studie die Effekte von Carbonsohlen während intensiver Radbelastungen evaluiert. 18 männliche Radsportler und Triathleten höheren Leistungsniveaus nahmen an der Untersuchung teil. Erfasst wurden die mittlere Leistung und die Peak-Leistung in 3 verschiedenen Durchgängen getestet. Dabei wurde der Einsatz der Carbonsohlen randomisiert und die „normalen“ Sohlen wurden ebenso wie das Verium „maskiert“, so dass der Einsatz „blind“ erfolgte. Im Ergebnis war die mittlere Leistung in einem anaeroben Wingate Test bei der Standard-Einlage 0,6% höher als bei der Carbon-Einlage (790,6 +-50,3 W versus 786,0 +- 45 W). Auch die maximal gemessene Leistung lag bei der Standard- Einlage höher (1,5%) als bei der speziellen Carbon Einlage (891,7 +- 74,6 W versus 878,0 +-64,9 W). Weder die mittlere Leistung noch die maximale Leistung unter- schieden sich signifikant. Es zeigte sich bei dieser Untersuchung kein Unterschied zwischen den Carbon-Einlagen im Vergleich zu normalen Einlagen. 

Fazit der Studie zu Carbonsohlen

Insgesamt muss der Einsatz dieser Sohlen zumindest kritisch hinterfragt werden. Im Einzelfall sind Leistungssteigerungen zwar durchaus denkbar – für den Breitensport ist die Investition in das eigene Training jedoch eher anzuraten. Leistung lässt sich nicht durch Carbonsohlen kaufen. Letztendlich geht es allein um die Frage, ob ein Fuß eine orthopädische Einlage benötigt oder nicht. Wenn ja, dann ist der Einsatz durchaus wichtig und muss entsprechend abgeklärt sein. Ziel ist es, damit Beschwerden zu vermeiden! 

Quelle

J Sci Cycling. Vol. 2(2), 2-5

Auch interessant

Kommentare