Rad-WM: Tony Martin Zeitfahr-Weltmeister

+
Radprofi Tony Martin holt Gold im Einzelzeitfahren

Kopenhagen - Der deutsche Radprofi Tony Martin hat als dritter Deutscher in der WM-Geschichte die Goldmedaille im Einzelzeitfahren gewonnen und damit seine Favoritenrolle souverän bestätigt.

Kopenhagen (Dänemark) (SID) - Der deutsche Radprofi Tony Martin hat als dritter Deutscher in der WM-Geschichte die Goldmedaille im Einzelzeitfahren gewonnen und damit seine Favoritenrolle eindrucksvoll bestätigt. Der 26-Jahre alte gebürtige Cottbuser holte über die 46,4 Kilometer lange Strecke den zweiten deutschen Sieg bei der Straßenrad-WM in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen nach dem Sieg von Judith Arndt im Zeitfahren der Frauen. In 53:43,85 Minuten lag Martin, der 2009 und 2010 jeweils Dritter geworden war, am Ende vor dem Briten Bradley Wiggins. Dritter wurde Titelverteidiger Fabian Cancellara aus der Schweiz.

Der gebürtige Wittenberger Bert Grabsch, 2008 letzter deutscher Zeitfahr-Weltmeister, komplettierte das starke Ergebnis des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) als Vierter. Vor Bert Grabsch hatte als erster deutscher Radprofi Jan Ullrich 1999 und 2001 jeweils Gold im Kampf gegen die Uhr gewonnen.

Für Tony Martin ist der Sieg noch vor dem Etappenerfolg bei der diesjährigen Tour de France der größte Triumph seiner Karriere.

Auch interessant

Kommentare