Pilates

Pilates als Trainingsprogramm für Golfer

+
Pilates ist ein äußesrt effektives Ergänzungstraining für Golfer. Glauben Sie nicht? Dann lesen Sie hier mehr

Pilates soll das Problem der asymmetrischen Belastung im Golfsport beheben, Folgeschäden verhindern und sogar das Handicap verbessern? Wie das gehen soll? Das erklärt Ihnen Michaela Bimbi-Dresp in diesem Artikel über Pilates für Golfer.

“Mehr als 60 % aller Freizeit-Golfer werden eine oder mehrere Verletzungen durch das Golfen während ihrer aktiven Zeit erleiden. Die meisten dieser Verletzungen resultieren aus ungünstigen Bewegungsabläufen, einem Mangel an Beweglichkeit und einer schlechten Golf- (oder allgemeinen) Kondition“. Dieses Zitat stammt aus dem amerikanischen Magazin „Physician and Sports Medicine“.

 

Problem Asymmetrie

Beim Golfen handelt es sich um eine asymmetrische Sportart, die aufgrund der einseitigen Bewegungen schnell zu einem muskulären Ungleichgewicht im Rumpfbereich führt. Häufiges Bücken, einseitiges Drehen des Rumpfes und schlechte Haltung beim Abschlag führen häufig zu Verletzungen der Schultern, des Nackens, der Hüfte, der Füße und vor allem der Wirbelsäule. Medizinische Scans von Profi-Golfern haben gezeigt, daß rechtshändige Golfer überdurchschnittliche Schäden auf der rechten Körperseite aufweisen, insbesondere im Lendenwirbelsäulen-Becken-Bereich.

Typische Schwachstellen sind das Fehlen einer guten Lendenwirbelsäulen-Becken-Stabilität, verkürzte Muskulatur des Pectoralis und Deltoideus anterior, ein schwacher unterer Trapezius-Anteil sowie Serratus Anterior, eine zu stark flektierte Brustwirbelsäule und eine überstreckte Halswirbelsäule.

 

So verbesserte Pilates die Golfer-Gesundheit und auch das Handicap

Pilates zielt auf die Kräftigung der Tiefenmuskulatur und Stabilisierung der Wirbelsäule sowie auf die Haltungs- und Muskelsymmetrie ab. Was auf der rechten Seite trainiert wird, findet sich auch auf der linken Seite in der Übungsausführung wieder. (Die Prinzipien des Pilates-Trainings) Die Rumpf-Vorderseite wird genauso wie die Rumpf-Rückseite angesprochen. Von daher ist das Pilates-Training sehr geeignet für eine gute Golfkonditionierung – sowohl zur Verbesserung des allgemeinen Fitness-Levels als auch zur Haltungskorrektur. Der besondere Reiz liegt in der Ausgeglichenheit der Methode, die die Einseitigkeit der Bewegung beim Golfen auflöst und zu einem besseren Spiel führt: Verbessertes Set-Up, ein optimaler Treffmoment, eine größere, konstante Weite und ein geringeres Handicap.

Die weltweit größte Pilates-Schule STOTT PILATES ® hat in Zusammenarbeit mit Golf-Profis und Physiotherapeuten spezielle Trainingsprogramme für Golfer entwickelt. Hierzu wurden die Bewegungsabläufe beim Golfen analysiert und Pilates-Programme mit Matten- und Geräteübungen zusammengestellt.

So gibt es 2 Matten-Programme: Level 1 besteht aus Pilates-Übungen mit einem Turnstab, der den Golfschläger simuliert. Das fortgeschrittene Level 2 wird mit gewichteten Kleinbällen durchgeführt, wodurch die Muskulatur des Schultergürtels und der Arme intensiv gekräftigt wird und auch die Rotations-Bewegungen herausgefordert werden. Auch am klassischen Pilates-Gerät, dem Reformer, gibt es 2 spezielle Golfer-Programme.

 

Wichtige Ziele des Golfer-Pilates sind:

- Kräftigung des unteren Quadranten in leichter Hüft-und Knieflexion (simuliert die Standposition beim Golfen)

- Kräftigung der Rückenstrecker und der Schulterblattstabilisatoren (vor allem unterer und mittlerer Anteil des Trapezius)

- Verbesserung der Beweglichkeit und Kraft der Schultergürtel-Muskulatur

- Verbesserung der Beweglichkeit und der Kraft während der Rotationsbewegungen (auf ausgeglichene Rotationen zu beiden Seiten wird Wert gelegt)

- Verstärkung der Körperwahrnehmung, Wissensvermittlung zur korrekten Haltung

- Beckenstabilisierung beim Gewichtstransfer von einem Fuß auf den anderen während des Abschlags (Gluteus Medius, TFL)

 

Übungsbeispiele

Im Pilates-Mattenprogramm Level 1 für Golfer sind daher beispielsweise folgende Übungen enthalten:

Ab Prep

Half Roll Back (regular, arms lift)

Hinge Back (plain, arms lift)

Rotation and Rotation with Hinge Back

Half Roll Up

Obliques

Pec Stretch

Spine Twist

Single Leg Stretch

Obliques

Cervical Rotation

Shoulder Bridge

Roll Over Prep

Saw

Side Kick

Spine Stretch Forward

Swan Dive Prep

Shell Stretch

Scapula Protraction and Retraction

Leg Pull Front

Push Ups

Squats

Roll Downs

 

Sämtliche Golfer-Programme sind auch auf DVD erhältlich (bei www.stottpilates.com)

 

Michaela Bimbi-Dresp

Auch interessant

Kommentare