Pedrosa gewinnt, Rossi stürzt, Ito bewegt

+
Überraschungssieger in Japan: Dani Pedrosa

Motegi - Der Spanier Dani Pedrosa hat überraschend das MotoGP-Rennen in Japan gewonnen. Der Honda-Pilot setzte sich vor seinem Landsmann Jorge Lorenzo und dem Australier Casey Stoner durch.

Motegi (SID) - Der Spanier Dani Pedrosa hat überraschend das MotoGP-Rennen in Japan gewonnen. Der Honda-Pilot setzte sich in Motegi vor seinem Landsmann Jorge Lorenzo auf Yamaha und dem Australier Casey Stoner auf Honda durch. In der WM-Wertung hat Stoner drei Rennen vor dem Saisonende weiterhin einen komfortablen Vorsprung von 40 Punkten auf Titelverteidiger Lorenzo.

Der neunmalige Weltmeister Valentino Rossi (Italien) stürzte bereits nach wenigen Metern und schied aus. Einen bewegenden Auftritt hatte der japanische Altstar Shinichi Ito, der im Alter von 44 Jahren als 13. und Letzter das Ziel erreichte. Ito wollte mit seinem Gaststart vier Jahre nach seinem Karriere-Ende die Opfer des Tsunami im März ehren.

Der Große Preis von Japan hätte eigentlich am 24. April stattfinden sollen, war wegen der Reaktor-Katastrophe von Fukushima aber verlegt worden.

Auch interessant

Kommentare