St. Pauli zieht mit der Konkurrenz gleich

+
Brachte den FC St. Pauli in Führung: Deniz Naki

Berlin - Der FC St. Pauli ist zum Auftakt des 13. Spieltages in der 2. Bundesliga durch ein 2:0 (0:0) gegen Union Berlin mit zwei Konkurrenten im Kampf um den Aufstieg gleichgezogen.

Berlin (SID) - Der FC St. Pauli ist zum Auftakt des 13. Spieltages in der 2. Fußball-Bundesliga mit zwei Konkurrenten im Kampf um den Aufstieg gleichgezogen. Nach einem 2:0 (0:0) bei Union Berlin hat der Bundesliga-Absteiger als Tabellenvierter ebenso 28 Punkte wie der Dritte Fortuna Düsseldorf und der Zweite Eintracht Frankfurt, die aber beide noch nachlegen können. Deniz Naki brachte die Hamburger mit seinem zweiten Saisontreffer in der 63. Minute in Führung, Markus Thorandt machte dann in der 77. Minute den neunten Saisonsieg der Norddeutschen perfekt.

Die Berliner, die sich zuvor mit fünf Heimsiegen in Folge in die obere Tabellenhälfte vorgearbeitet hatten, mussten einen kleinen Rückschlag verkraften und fielen auf Platz acht zurück. Die Gäste, bei denen in Fabian Boll, Marius Ebbers und Carsten Rothenbach drei Leistungsträger fehlten, hatten vor allem nach der Pause das Glück auf ihrer Seite. FC-Torwart Philipp Tschauner war unter anderem gegen Christian Stuff zur Stelle. Nach dem 2:0 war die Begegnung aber entschieden.

Bei den Berlinern überzeugte vor 18.432 Zuschauern in der ausverkauften Alten Försterei nur Christopher Quiring. Bei den Gästen verdienten sich die beiden Torschützen Naki und Thorandt die Bestnoten.

Auch interessant

Kommentare