Paris-Siegerin Scharapowa neue Nummer eins

+
Neue Nummer eins: Maria Scharapowa

Köln - Erstmals nach vier Jahren hat die frisch gekürte French-Open-Siegerin Maria Scharapowa wieder den Tennis-Thron bestiegen.

Köln (SID) - Jetzt ist es offiziell: Erstmals nach vier Jahren hat die frisch gekürte French-Open-Siegerin Maria Scharapowa wieder den Tennis-Thron bestiegen. Die 25-Jährige Russin hatte am Samstag mit einem 6:3, 6:2 im Finale gegen die Italienerin Sara Errani den Karriere-Grand-Slam komplettiert und damit Australian-Open-Gewinnerin Wiktoria Asarenka (Weißrussland) von der Spitze verdrängt. Scharapowa hatte zuvor bereits viermal das Ranking angeführt, zuletzt im Juni 2008. Errani zog als Zehnte erstmals in die Top 10 ein.

Angelique Kerber, die deutsche Nummer eins, ist trotz ihres Ausscheidens im Viertelfinale gegen Sara Errani auf Platz neun der Weltrangliste vorgerückt. Damit feiert die Kielerin die beste Platzierung ihrer Karriere. Sabine Lisicki (Berlin) wird auf dem 15. Platz geführt, Andrea Petkovic (Darmstadt) auf Rang 18. Die Nummer vier im deutschen Tennis, Julia Görges aus Bad Oldesloe, kletterte um zwei Ränge auf Position 25 nach oben.

Auch interessant

Kommentare