Overath tritt als Präsident des 1. FC Köln zurück

+
Rücktritt: Wolfgang Overath

Köln - Wolfgang Overath ist am Sonntag auf der Mitgliederversammlung des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln überraschend als Klub-Präsident zurückgetreten.

Köln (SID) - (SID) -

Wolfgang Overath ist am Sonntag auf der Mitgliederversammlung des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln überraschend als Klub-Präsident zurückgetreten. Mit Ende der Sitzung geben auch die Vize-Präsidenten Jürgen Glowacz und Friedrich Neukirch ihre Posten auf. Overath, Weltmeister von 1974, und seine Präsidiumskollegen waren bis 2013 gewählt. Noch in der vergangenen Woche hatte der 68-jährige Overath, seit sieben Jahren im Amt, erklärt, dass er bis 2013 weitermachen wolle.

"Mit Ende der Mitgliederversammlung treten wir von unseren Ämtern als Präsident und Vizepräsidenten des 1. FC Köln zurück. Die Entscheidung ist uns schwer gefallen, weil der FC uns immer eine Herzensangelegenheit war und bleiben wird. Die Belastung in den letzten Monaten war für uns alle, die wir beruflich noch stark engagiert sind, sehr hoch", hieß es in einer Presseerklärung des Klubs.

Der 1. FC Köln sei für die Zukunft gut aufgestellt. "Die von uns verpflichtete sportliche Leitung mit Sportdirektor Volker Finke und Trainer Stale Solbakken macht einen tollen Job. Die Mannschaft hat genügend Potenzial", hieß es weiter.

Auch interessant

Kommentare