Overath-Rücktritt "Schock für die Mannschaft"

+
Riether geschockt über den Rücktritt von Overath

Köln - Der überraschende Rücktritt von Präsident Wolfgang Overath hat die Profis des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln völlig unerwartet getroffen.

Köln (SID) - Der überraschende Rücktritt von Präsident Wolfgang Overath hat die Profis des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln völlig unerwartet getroffen. "Für die ganze Mannschaft war es ein Schock. Wir waren sprachlos, hatten nicht mit dieser Entscheidung gerechnet", sagte Vize-Kapitän Sascha Riether dem Sport-Informations-Dienst (SID) beim Montagsstraining.

Riether zeigte sich vor allem über den Zeitpunkt des Rücktritts irritiert, da der FC zuletzt sportlich einen Aufwärtstrend gezeigt hatte. "Es ist sehr verwunderlich, dass diese Entscheidung passiert ist, gerade aufgrund der Situation, die wir jetzt haben. Wir haben gedacht, jetzt gibt es ein wenig Ruhe, dann kommt der nächste Schock. Das müssen wir erst einmal verkraften", sagte Riether.

Kölns Coach Ståle Solbakken rechnet nach Overaths Abtritt mit einer schwierigen Phase: "Wir wissen, dass es in den kommenden Tage mehr Unruhe geben wird", sagte der Norweger dem SID, zeigte aber gleichzeitig Verständnis für Overath: "Er hat eine große Geschichte als Spieler und Kapitän des FC, der Verein hat ihm viel zu verdanken. Er hat über viele Jahre einen guten Job gemacht, seinen Schritt muss man akzeptieren."

Auch interessant

Kommentare