US Open: Kerber-Match wegen Regens verlegt

+
Angelique Kerber muss auf ihr Viertelfinale warten

New York City - Das Viertelfinale von Angelique Kerber bei den US Open in New York gegen Flavia Pennetta (Italien) kann wegen starker Regenfälle erst am Mittwoch ausgetragen werden.

New York (SID) - Das Viertelfinale der Kielerin Angelique Kerber bei den US Open in New York gegen Flavia Pennetta (Italien) kann erst am Mittwoch ausgetragen werden. Wegen starker Regenfälle und keiner Aussicht auf Besserung sagten die Organisatoren den kompletten neunten Turniertag am Dienstag bereits in den Mittagsstunden (Ortszeit) komplett ab. Falls es das Wetter zulässt, soll die Veranstaltung am Mittwoch (17.00 Uhr MESZ) fortgesetzt werden.

"Es ist immer ein komisches Gefühl, aber da kann man nichts machen. Ich werde jetzt noch in der Halle trainieren, in den Kraftraum gehen und mich dann neu konzentrieren", sagte die 23-jährige Kerber dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Am Mittwoch steht auch die Viertelfinal-Paarung von Andrea Petkovic (Darmstadt) gegen die dänische Weltranglistenerste Caroline Wozniacki auf dem Programm. Zuletzt hatten in Flushing Meadows 1987 zwei deutsche Spielerinnen in der Runde der letzten Acht gestanden.

Das Wetter hatte den Organisatoren bereits in den vergangenen drei Jahren einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Männer-Finals von 2008 bis 2010 hatten jeweils mit einem Tag Verspätung am Montag ausgetragen werden müssen.

Auch interessant

Kommentare