BMW Open: Kaymer scheitert am Cut

+
Scheiterte überraschend am Cut: Martin Kaymer

Köln - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer ist bei der BMW Open in Pulheim nach einer 73er-Runde am Freitag mit insgesamt 144 Schlägen überraschend am Cut nach zwei Runden gescheitert.

Köln (SID) - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer ist bei der BMW Open in Pulheim überraschend am Cut nach zwei Runden gescheitert. Der Turniersieger von 2008 spielte am Freitag nur eine 73er-Runde und verfehlte mit insgesamt 144 Schlägen die Qualifikation für die beiden Schlussrunden um einen Schlag. Am Wochenende noch dabei sind von 14 gestarteten deutschen Spielern noch Bernhard Langer (Anhausen) und Marcel Siem (Ratingen/je 139) sowie Alex Cejka (München/143).

"Es war bei dem Wind sehr schwer zu spielen. Bei mir war es eine Kombination aus sehr guten Schlägen und weniger guten. Insgesamt waren meine Schläge einfach nicht gut genug", sagte der ehemalige Weltranglistenerste Kaymer, dem in der Nacht die Golfschuhe aus dem Spind gestohlen worden waren.

Dieser Verlust schmerzte aus einem besonderen Grund. Im linken Schuh befand sich eine Einlage, die er nach seinem Kart-Unfall im Jahr 2009 in Arizona bekommen hatte. Damals hatte er sich einen Mittelfußbruch zugezogen, der ihn länger außer Gefecht gesetzt hatte.

In Pulheim musste Kaymer daher am zweiten Tag auf die Schuhe zurückgreifen, die er in der Vorwoche bei der US Open in San Francisco getragen hatte. Eine Ersatz-Einlage hatte die deutsche Nummer eins aber nicht im Gepäck. "Die hätte ich gerne wieder", sagte Kaymer.

Auch interessant

Kommentare