Özil trennt sich von Berater Fazeli

+
Trennt sich von seinem Berater: Mesut Özil

Madrid - Nationalspieler Mesut Özil hat sich überraschend von seinem Berater Reza Fazeli getrennt. In Zukunft soll nur noch sein Vater Mustafa Verträge aushandeln und die Geschäfte führen.

Madrid (SID) - Der deutsche Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat sich überraschend von seinem Berater Reza Fazeli getrennt. In Zukunft soll nur noch Özils Vater Mustafa Verträge aushandeln und die Geschäfte für den 22-Jährigen führen. "Ich war schon immer an den wichtigsten Entscheidungen beteiligt oder habe sie getroffen. Ich war immer die wichtigste Person an Mesuts Seite", sagte Mustafa Özil der Bild-Zeitung.

Fazeli hatte Özil seit dessen 17. Lebensjahr betreut und den Transfer des Mittelfeldspielers von Werder Bremen zu Real Madrid in die Wege geleitet. Özils Vater schickte dem Iraner Fazeli nun die Kündigung. "Es trifft mich menschlich sehr. Der Vater möchte es alleine machen, das müssen Mesut und ich akzeptieren. Unsere Freundschaft bleibt von der Trennung unberührt. Ich wünsche ihm das Allerbeste", sagte Fazeli, der zuletzt auch die Wechsel von Hamit Altintop und Nuri Sahin nach Madrid eingefädelt hatte.

Auch interessant

Kommentare