Nowitzki: "Haben ein paar heiße Zocker"

+
Nowitzki sieht großes Potenzial im DBB-Team

?iauliai - Dirk Nowitzi rechnet bei der EM in Litauen mit der vollen Unterstützung seiner Teamkollegen. Besonders NBA-Kollege Chris Kaman sieht der Basketball-Superstar als Bereicherung.

Siauliai (Litauen) (SID) - Dirk Nowitzi rechnet bei der EM in Litauen mit der vollen Unterstützung seiner Teamkollegen. Besonders NBA-Kollege Chris Kaman von den Los Angeles Clippers sieht der Basketball-Superstar als Bereicherung. "Chris Kaman ist natürlich ein Monster unter dem Korb. Er ist der stärkste Center, mit dem ich in der Nationalmannschaft je zusammengespielt habe", sagte Nowitzki im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung.

Aber auch die übrigen Nationalspieler haben es Nowitzki angetan: "Draußen haben wir ein paar heiße Zocker: Philipp Schwethelm, Lucca Staiger, Heiko Schaffartzik. Auch Robin Benzing hat eine gute Vorbereitung gespielt. Und Tibor Pleiß ist natürlich elendslang." Die Mannschaft sei wirklich gut, so Nowitzki weiter: "Die Jungen haben eine freche Schnauze, so wie ich früher."

Der NBA-Champion von den Dallas Mavericks präsentiert sich in Litauen wie gewohnt als Teamplayer, im Zusammenspiel mit seinen Kollegen sei das Eis schon nach ein paar Tagen gebrochen: "Die Integration ist noch nie ein Problem gewesen, ich brauche keine Extrawürste."

Der Ehrgeiz ist nach einem zwischenzeitlichen Motivationsloch wieder voll zurückgekehrt: "Die ersten drei Wochen waren heftig, da hatte ich schon Durchhänger. Aber jetzt will ich noch einmal zu den Olympischen Spielen, und ich will noch einmal eine NBA-Meisterschaft holen." Für das London-Ticket ist ein Platz unter den ersten Sechs bei der EM-Endrunde Pflicht.

Nach dem Turnier ist für Nowitzki allerdings erstmal Ausspannen angesagt: "Dass in der NBA gestreikt wird, ist natürlich nicht so schlecht. Da kann ich nach der EM noch Urlaub machen." Ein Engagement in der Basketball-Bundesliga kommt für Nowitzki trotz des Streiks wohl nicht in Frage, auch andere Teams aus Europa schließt der NBA-Profi zumindest momentan aus. Nur wenn sich der Lockout länger hinziehe oder die ganze Saison ausfiele, dann müsse er etwas finden, so Nowitzki.

Auf Nowitzki als Zugpferd bei einer erfolgreichen Bewerbung um die Ausrichtung der EM 2015 muss der Deutsche Basketball Bund (DBB) wahrscheinlich verzichten. "Das ist für mich kein Thema mehr. 2015 bin ich 37. Das kann ich mir nur schwer vorstellen", so der NBA-Star.

Nach Ende der aktiven Karriere will Nowitzki dem Basketball aber auf jeden Fall treu bleiben: "Ich bin immer noch ein Basketball-Fan, auch nach 13 Jahren in der NBA." Eine Trainerlaufbahn schließt der 33-Jährige allerdings derzeit aus. Als Einzeltrainer mit Talenten zu arbeiten, so wie sein Mentor Holger Geschwindner, kann sich Nowitzi hingegen sehr gut vorstellen. Und dann gilt es ja auch noch, das musikalische Talent weiter zu fördern: "Ich habe inzwischen Schlagzeug angefangen, das macht schon Spaß. Aber ich möchte eigentlich unbedingt noch einmal Klavier spielen."

Auch interessant

Kommentare