NHL: Seidenberg trifft, Boston gewinnt Division

+
Dennis Seidenberg hat mit Boston gewonnen

New York City - Dennis Seidenberg hat Titelverteidiger Boston Bruins in der NHL mit seinem fünften Saisontor zum 2:1-Sieg im Spitzenspiel bei den New York Rangers verholfen.

New York (SID) - Dennis Seidenberg hat Titelverteidiger Boston Bruins in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL mit seinem fünften Saisontor zum 2:1-Sieg im Spitzenspiel bei den New York Rangers verholfen. Der deutsche Nationalspieler erzielte beim Comeback nach Verletzungspause das zwischenzeitliche 1:1. Seidenberg, der dem Stanley-Cup-Sieger wegen einer entzündeten Fleischwunde drei Spiele gefehlt hatte, traf mit einem fulminanten Schlagschuss von der blauen Linie.

Boston hat durch den Erfolg beim punktbesten Team der Liga die Northeast Division für sich entschieden und beendet die regular Season im Osten als Tabellenzweiter. In den Play-offs geht es damit gegen den Siebten.

Mann des Abends im Madison Square Garden war Bruins-Goalie Tim Thomas, der in den Schlussminuten die wütenden Angriffe der Rangers-Offensive abwehrte. Insgesamt parierte der Schlussmann 33 Schüsse und hielt den knappen Sieg fest.

Den Rangers fehlen nach der 4:6-Niederlage der Pittsburgh Penguins gegen die Philadelphia Flyers drei Spiele vor dem Ende der regulären Saison nur noch zwei Punkte, um im Osten sicher als Erster in die Meisterrunde zu gehen.

Im Gegensatz zu Seidenberg mussten sich zwei andere deutsche NHL-Legionäre mit einem Punkt begnügen. Marcel Goc und Marco Sturm unterlagen mit den Florida Panthers bei den Detroit Red Wings nach Penaltyschießen 1:2. Als Spitzenreiter der Southeast Division haben die Panthers allerdings weiterhin beste Aussichten, als Dritter der Eastern Conference in die Play-offs einzuziehen.

Auch interessant

Kommentare