NHL: Hecht und Sabres setzen Negativserie fort

+
Heimniederlage für die Buffalo Sabres

Buffalo - Ex-Nationalspieler Jochen Hecht und die Buffalo Sabres verlieren die Play-off-Plätze in der NHL nach einem 1:2 gegen die Winnipeg Jets mehr und mehr aus den Augen.

Buffalo (SID) - Ex-Nationalspieler Jochen Hecht und die Buffalo Sabres verlieren die Play-off-Plätze in der nordamerikanischen Profiliga NHL mehr und mehr aus den Augen. Ohne den weiterhin verletzten Nationalspieler Christian Ehrhoff mussten sich die Sabres vor eigenem Publikum den Winnipeg Jets mit 1:2 nach Verlängerung geschlagen geben. Den entscheidenden Treffer erzielte Gäste-Verteidiger Johnny Oduya nach 57 Sekunden der Verlängerung.

Als abgeschlagener Vierter der Northeast-Division liegt Buffalo mit 41 Punkten in der Eastern Conference nur auf Rang elf. Der Rückstand auf Platz acht in der Conference, der zur Teilnahme an den Play-offs berechtigt, beträgt bereits fünf Punkte. Von den letzten zehn Spielen haben die Sabres nur zwei gewonnen.

In Calgary erzielte derweil Routinier Jarome Iginla sein 500. NHL-Tor. Der zweimalige Olympiasieger mit dem Team Kanada brachte die Flames beim 3:1-Erfolg über die Minnesota Wild mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 (49.) auf die Siegerstraße.

Auch interessant

Kommentare