NHL: Boston siegt im Penaltyschießen

+
Dennis Seidenberg (l.) feiert Bostons Sieg

Philadelphia - Die Boston Bruins haben in der NHL eine Achterbahnfahrt mit glücklichem Ende hinter sich: Der Stanley-Cup-Sieger gewann gegen die Philadelpia Flyers mit 6:5 nach Penaltyschiessen.

Philadelphia (SID) - Dennis Seidenberg und die Boston Bruins haben in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL eine Achterbahnfahrt mit glücklichem Ende hinter sich. Der Stanley-Cup-Sieger musste in der Partie gegen die Philadelphia Flyers trotz zwischenzeitlicher 3:1 und 5:4-Führung ins Penaltyschießen, behielt dort aber mit 6:5 die Oberhand.

Matchwinner für die Bruins war Torhüter Tim Thomas, der insgesamt 33 Schüsse abwehrte. Seidenberg erhielt 29:27 Minuten Eiszeit, blieb aber ohne Scorerpunkt. Durch den 31. Saisonsieg bleibt Boston in der Eastern Conference mit 64 Punkten auf dem zweiten Platz hinter den punktgleichen New York Rangers.

In bestechender Form präsentieren sich derzeit die Pittsburgh Penguins auch ohne ihren verletzten Superstar Sidney Crosby. Das 4:3 nach Verlängerung gegen die Washington Capitals war bereits der sechste Sieg in Folge für Pittsburgh, das mit 58 Zählern auf Platz sechs im Osten liegt.

Auch die Anaheim Ducks haben derzeit einen Lauf und gewannen beim 3:2 gegen die Colorado Avalanche das fünfte Mal in Serie. Mit 43 Punkten bleibt der Stanley-Cup-Champion von 2007 dennoch das schlechteste Team in der Pacific Divsion.

Auch interessant

Kommentare