NHL: Boston gewinnt durch ein Tor von Seidenberg

+
Dennis Seidenberg erzielte den Siegtreffer

Phoenix - Durch ein Tor von Eishockey-Nationalspieler Dennis Seidenberg hat Stanley-Cup-Champion Boston Bruins in der NHL mit 2:1 bei den Phoenix Coyotes gewonnen.

Phoenix (SID) - Durch ein Tor von Eishockey-Nationalspieler Dennis Seidenberg hat Stanley-Cup-Champion Boston Bruins in der NHL mit 2:1 bei den Phoenix Coyotes gewonnen. Verteidiger Seidenberg erzielte nach 58 Sekunden der Verlängerung den spielentscheidenden Treffer für die Bruins, die damit ihren siebten Sieg nacheinander feierten und die Tabelle der Eastern Conference mit einem Punkt Vorsprung auf die New York Rangers anführen.

"Ich habe den Puck gesehen und draufgehalten", erzählte Seidenberg: "Es ist immer super, ein enges Spiel zu gewinnen, und wenn man dann noch das entscheidende Tor macht, ist das kaum zu toppen." Sein Schuss wurde vom gegnerischen Verteidiger Derek Morris noch abgefälscht, sodass der Puck zwischen den Schonern von Phoenix-Goalie Jason LaBarbera hindurch ins Tor trudelte.

Weniger erfolgreich als Seidenberg und die Bruins waren die beiden deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff und Jochen Hecht, die mit den Buffalo Sabres 1:2 bei den New Jersey Devils verloren. In der Tabelle der Eastern Conference liegt Buffalo auf dem elften Platz vor den Montreal Canadiens, Tampa Bay Lightning, den Carolina Hurricanes und Schlusslicht New York Islanders.

Auch interessant

Kommentare