Neid verliert Nimbus der Unbesiegbarkeit

+
Silvia Neid verliert erstmal seit 15 WM-Spielen

Wolfsburg - Bundestrainerin Silvia Neid hat durch das WM-Aus der deutschen Mannschaft im Viertelfinale gegen Japan auch ihren Nimbus der Unbesiegbarkeit bei großen Turnieren verloren.

Wolfsburg (SID) - Frauenfußball-Bundestrainerin Silvia Neid hat durch das WM-Aus der deutschen Mannschaft im Viertelfinale gegen Japan (0:1 n.V.) auch ihren Nimbus der Unbesiegbarkeit bei großen Turnieren verloren. Nach 15 Spielen ohne Niederlage bei einer WM oder EM (14 Siege, 1 Remis) kassierte Neid, die ihren Vertrag vor der Endrunde bis 2016 verlängert hatte, ihre erste Niederlage als Cheftrainerin.

Auch interessant

Kommentare