Nadine Müller mit zweitem Sieg in Diamond League

+
Diskuswerferin Nadine Müller siegte mit 65,90m

Monte-Carlo - Die Weltranglisten-Zweite Nadine Müller feierte am Freitag beim 10. Diamond-League-Meeting der Saison in Monte Carlo ihren zweiten Sieg in Serie in der Leichtathletik-Königsklasse.

Monte Carlo (SID) - (SID) - Die Weltranglisten-Zweite Nadine Müller feierte beim 10. Diamond-League-Meeting der Saison in Monte Carlo ihren zweiten Sieg in Serie in der Leichtathletik-Königsklasse. Die EM-Sechste aus Halle an der Saale dominierte im Diskusring mit 65,90m vor der Athen-Olympiazweiten Yarelis Barrios aus Kuba (65,41). Bereits am 10. Juli hatte Nadine Müller beim letzten Meeting der Serie im englischen Birmingham gesiegt.

Usain Bolt verhinderte in 9,88 Sekunden über 100m um Haaresbreite seine erste Saison-Niederlage. Der 24 Jahre alte Dreifach-Olympiasieger, -Weltmeister und Weltrekordler sah zehn Meter vor dem Ziel schon wie ein Verlierer aus, machte dann aber doch noch entscheidend Boden auf Landsmann Nesta Carter gut, der bei 1,0m Rückenwind 9,90 lief.

Jahres-Weltbestzeit über 1500m lief der Kenianer Silas Kiplagat in 3:30,47 Minuten als Sieger vor Landsmann Nixon Chepseba (3:31,74).

Fast demontiert wurde der südafrikanische Weltranglisten-Erste J. L. van Zyl als Vierter in 48,72 Sekunden über 400m Hürden. In 47,97 triumphierte der zweimalige Olympiasieger Angelo Taylor (USA) vor dem Briten David Green (48,43).

Die Hoffnung auf weitere Erfolge in der Diamond League ging nicht in Erfüllung: Christina Obergföll (Offenburg) erlitt beim Griff nach dem vierten Speerwurf-Sieg der Königsklasse in Serie mit 64,86m eine herbe Niederlage gegen Tschechiens Olympiasiegerin und Weltrekordlerin Barbora Spotakova, die ihr mit 69,45m im letzten Versuch auch noch die Jahres-Weltbestmarke entriss. Malte Mohr (München), der zum Auftakt in Doha gewonnen hatte, wurde mit 5,75m Stab-Zweiter hinter Frankreichs Europameister Renaud Lavillenie (5,90).

Auch interessant

Kommentare