Nadal raus, Scharapowa kampflos weiter

+
Rafael Nadal verliert gegen Fernando Verdasco

Madrid - Der sechsmalige French-Open-Sieger Rafael Nadal ist beim ATP-Turnier in Madrid überraschend ausgeschieden und hat nach knapp einem Jahr wieder eine Niederlage auf Sand kassiert.

Madrid (SID) - Der sechsmalige French-Open-Sieger Rafael Nadal ist beim ATP-Turnier in Madrid überraschend ausgeschieden und hat nach knapp einem Jahr wieder eine Niederlage auf Sand kassiert. Der Weltranglistenzweite aus Spanien unterlag im Achtelfinale seinem Landsmann Fernando Verdasco nach einem Marathonmatch mit 3:6, 6:3, 5:7 und verpasste erstmals in diesem Jahr das Viertelfinale. "Ich habe nie die Kontrolle über das Match gehabt. Ich wusste nicht, wie ich einen Punkt gewinnen konnte", sagte Nadal. Der Mallorquiner ließ wegen des von ihm verabscheuten blauen Sandes in Madrid seine Turnier-Teilnahme im nächsten Jahr offen.

Der an Nummer 15 gesetzte Verdasco verwandelte mit einem Vorhandwinner nach 3:11 Stunden seinen zweiten Matchball zum ersten Sieg über den ehemaligen Branchenprimus, nachdem er in den 13 Spielen zuvor jeweils den Kürzeren gezogen hatte. Verdasco trifft im Viertelfinale auf den an Nummer sechs gesetzten Tomas Berdych. Der Tscheche behielt gegen Gaël Monfils (Frankreich) mit 6:1, 6:1 souverän die Oberhand.

In einer packenden Begegnung sah Nadal bereits wie der Sieger aus, als er im entscheidenden Satz auf 5:2 davonzog. Doch Verdasco kämpfte sich mit einer Energieleistung zurück ins Match und brachte Nadal, der in diesem Jahr die Turniere in Barcelona und Monte Carlo gewonnen hat, die erste Niederlage auf seinem Lieblingsbelag seit dem 15. Mai 2011 bei. Damals war der 25-Jährige, der das mit 3,090 Millionen Euro dotierte Turnier in Madrid 2005 und 2010 für sich entschieden hatte, in Rom als Verlierer vom Platz gegangen.

Ebenfalls ausgeschieden ist der an Nummer vier gesetzte Franzose Jo-Wilfried Tsonga, der in der Runde der letzten 16 gegen Alexander Dolgopolow (Ukraine/Nr. 16) mit 5:7, 6:3, 6:7 (2:7) unterlag. Dolgopolow trifft in der nächsten Runde auf Juan Martín del Potro (Argentinien/Nr. 10), der sich gegen den München-Finalisten Marin Cilic 6:2, 6:4 durchgesetzt hat.

Bei den Frauen erreichte die an Nummer zwei gesetzte Stuttgart-Siegerin Maria Scharapowa kampflos das Viertelfinale des mit 3,755 Millionen Euro dotierten WTA-Turniers in Madrid. Die Australian-Open-Finalistin profitierte von der Erkrankung ihrer tschechischen Gegnerin Lucie Safarova. In der Runde der letzten Acht trifft die Russin auf Serena Williams (USA).

Die 30 Jahre alte US-Amerikanerin setzte sich in ihrem Achtelfinale im Duell der ehemaligen Weltranglistenersten gegen Caroline Wozniacki aus Dänemark mit 1:6, 6:3, 6:2 durch. Williams, in der spanischen Hauptstadt an Position neun gesetzt, dominierte nach schwachem ersten Satz die Partie und schlug insgesamt 43 sogenannte Winner.

Auch interessant

Kommentare