Nach Schuss im Auto: Adriano unter Verdacht

+
Wieder im Mittelpunkt: Adriano

Rio de Janeiro - Wieder Wirbel um Adriano: Der Bad Boy des brasilianischen Fußballs soll einer Frau in seinem Auto aus Versehen in die Hand geschossen haben.

Rio de Janeiro (SID) - Wieder Wirbel um Adriano: Der Bad Boy des brasilianischen Fußballs soll einer Frau in seinem Auto aus Versehen in die Hand geschossen haben. Der ehemalige Nationalspieler bestreitet die Version des Opfers und gibt an, die 20-Jährige habe sich beim Hantieren mit der Pistole selber verletzt.

Der Vorfall ereignete sich kurz nach dem Verlassen eines Nachtklubs. Laut Adriano habe er selbst vorne gesessen, während seine Begleiterin auf dem Rücksitz durch Zufall die von einem seiner Leibwächter versteckte Waffe gefunden und dann den Schuss ausgelöst habe. Dabei erlitt sie einen offenen Bruch am Zeigefinger der linken Hand.

Der Stürmer von Meister Corinthians São Paulo wurde von der Polizei verhört und musste seinen Wagen für die kriminalistische Untersuchung zur Verfügung stellen. Außer ihm und dem Opfer hatten noch drei weitere Frauen in dem Auto gesessen. Sie wurden ebenfalls von der Polizei vernommen.

Auch interessant

Kommentare