Nach "missed test": HTC entlässt Rasmussen

+
Mit sofortiger Wirkung entlassen: Alex Rasmussen

München - Der US-Rennstall HTC-Highroad hat den dänischen Radprofi Alex Rasmussen nach einem sogenannten "missed test" mit sofortiger Wirkung entlassen.

München (SID) - Der US-Rennstall HTC-Highroad hat den dänischen Radprofi Alex Rasmussen nach einem sogenannten "missed test" mit sofortiger Wirkung entlassen. Das sich zum Saisonende auflösende Team sieht in der verpassten Dopingkontrolle einen schweren Verstoß gegen die internen Regeln. HTC wurde vom Weltverband UCI und dem dänischen Sportbund außerdem darüber informiert, dass Rasmussen bereits 2010 zwei Kontrollen verpasst hat. Der 27-Jährige fuhr damals noch nicht für HTC.

"Rasmussen hat einen Dopingtest versäumt und uns darüber nicht informiert. Das ist eine klare Verletzung unseres Verhaltenskodex, und deshalb haben wir sofort gehandelt", sagte der deutsche HTC-Sportdirektor Rolf Aldag. Rasmussen hat für die kommende Saison bereits einen Vertrag beim Team Garmin-Cervélo unterschrieben.

Der Olympiazweite von 2008 mit dem dänischen Bahnvierer sollte bei den bevorstehenden Rad-Weltmeisterschaften in Kopenhagen (19. bis 25. September) im Zeitfahren an den Start gehen. Nach dem Vorfall wurde Rasmussen jedoch umgehend aus dem dänischen Aufgebot gestrichen.

Auch interessant

Kommentare