München kassiert Ausgleich gegen Artland

+
Steffen Hamann: Sieben Punkte gegen Quakenbrück

München - Aufsteiger Bayern München hat nach der 84:92-Niederlage gegen die Artland Dragons in der Basketball-Bundesliga einen großen Schritt in Richtung Play-off-Halbfinale verpasst.

München (SID) - Aufsteiger Bayern München hat in der Basketball-Bundesliga einen großen Schritt in Richtung Play-off-Halbfinale verpasst. Das Team vom früheren Bundestrainer Dirk Bauermann unterlag vor heimischer Kulisse den Artland Dragons überraschend mit 84:92 (30:49) und kassierte damit den 1:1-Ausgleich in der Best-of-five-Serie.

"Artland hat vom Anfang bis zum Ende geführt, das lag an der mangelnden Aggressivität. Wir haben auch kaum Rebounds geholt und dadurch verdient verloren", sagte Bayern-Präsident Uli Hoeneß.

Bei Münchens zweiter Heimpleite in der laufenden Saison war Artlands David Holston mit 21 Punkten der überragende Mann auf dem Parkett. Mit einem Ellbogenschlag gegen Steffen Hamann sorgte der US-Amerikaner jedoch für die hässlichste Szene am Abend. Am Samstag kommt es zum dritten Duell in Quakenbrück.

In Anwesenheit von Fußball-Nationalspieler und Dauergast Bastian Schweinsteiger begann Artland stark und erspielte sich im ersten Viertel eine 22:13-Führung. Nachdem die Bayern im Laufe des zweiten Abschnitts besser ins Spiel fanden, zogen die Dragons vor dem letzten Viertel auf 17 Punkte davon und retteten den Vorsprung mit viel Mühe über die Zeit.

Auch interessant

Kommentare