Motorrad-WM bleibt auf dem Sachsenring

+
Motorrad-WM bleibt am Sachsenring

Hohenstein-Ernstthal - Der einzige deutsche Lauf zur Motorrad-WM findet auch 2012 auf dem Sachsenring statt, wie der sächsische Ministerpräsident Tillich und ADAC-Sportpräsident Tomczyk bekanntgaben.

Hohenstein-Ernstthal (SID) - Der einzige deutsche Lauf zur Motorrad-WM findet auch im kommenden Jahr auf dem Sachsenring statt. Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich und ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk gaben eine entsprechende Vereinbarung am Freitag an der Strecke bekannt. Als Veranstalter treten die Sachsenring Rennstreckenmanagent Gesellschaft (SRM) und der ADAC auf.

"Bei allem Spaß am Sport waren es schwierige Verhandlungen. Es ist uns für 2012 erstmal gelungen. Ich möchte mich bei der Staatskanzlei als ehrlichem Ansprechpartner bedanken. Mit der SRM GmbH und ADAC Zentrale wird der Grand Prix im nächsten Jahr ausgerichtet - in einem Boot", sagte Tomczyk. Die Vertragsverlängerung mit dem spanischen WM-Vermarkter Dorna ist noch nicht perfekt, allerdings besteht bereits eine mündliche Vereinbarung.

Mitte September hatte der lokale Veranstalter ADAC Sachsen entschieden, das Rennen auf der Strecke nahe Hohenstein-Ernstthal 2012 wegen finanzieller Bedenken nicht mehr auszurichten. Es folgte eine Welle der Entrüstung, nun wurde doch noch eine Lösung gefunden.

Die SRM, die mehreren am Sachsenring liegenden Ortschaften und dem Landkreis Zwickau gehört, will mit dem Engagement drohende Verluste in Millionenhöhe für die Region verhindern. Alleine am Rennwochenende, wenn weit mehr als 200.000 Zuschauer in die Region pilgern, sollen die benachbarten Kommunen und Unternehmen mehr als 20 Millionen Euro einnehmen.

Auch interessant

Kommentare