Motorrad: Bradl als Fünfter so gut wie noch nie

+
Honda-Pilot Stefan Bradl: Überzeugende Leistung

Le Mans - Stefan Bradl hat beim vierten WM-Lauf in Le Mans sein bestes Saisonergebnis eingefahren. Beim Großen Preis von Frankreich steuerte der 22-Jährige seine LCR-Honda auf Rang fünf.

Le Mans (SID) - Motorrad-Pilot Stefan Bradl hat beim vierten WM-Lauf in Le Mans sein bestes Saisonergebnis eingefahren. Beim Großen Preis von Frankreich steuerte der 22-Jährige seine LCR-Honda auf Rang fünf und kam in seiner ersten Saison in der Königsklasse MotoGP damit auch im vierten Rennen in die Top 10.

Der Spanier Jorge Lorenzo (Yamaha), GP-Champion von 2010, fuhr in Le Mans zu seinem zweiten Saisonsieg und übernahm damit auch die Führung in der Gesamtwertung von Titelverteidiger Casey Stoner (90:82). Der Honda-Pilot aus Australie, der am Donnerstag seinen Rücktritt zum Saisonende verkündet hatte, musste sich als Dritter dem wiedererstarkten Superstar Valentino Rossi (Italien) geschlagen geben, der mit Rang zwei sein bestes Ergebnis seit dem Wechsel zu Ducati Anfang 2011 holte. Besondere Motivation hatte der zuletzt kritisierte Rossi vor dem Rennen durch einen Besuch von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher erhalten, der auch bei Bradl vorbeischaute.

Nach seiner bislang schwächsten Qualifying-Leistung war der Moto2-Champion Bradl von Startplatz 13 ins Rennen gegangen, schob sich aber gleich in der ersten Runde auf nasser Strecke auf Rang sieben vor. In der Folge sicherte Bradl mit starken Rundenzeiten seine Position und erreichte auch durch Ausfälle der Konkurrenz den starken fünften Rang. In der Gesamtwertung liegt er mit 35 Punkten auf Ranf sieben.

Auch interessant

Kommentare