Miami Heat neuer NBA-Champion

+
Miami feiert zweiten Titelgewinn nach 2006

Miami - Die Miami Heat haben den NBA-Titel geholt. Das Team gewann das fünfte Spiel der Best-of-seven-Finalserie gegen Oklahoma City Thunder mit 121:106 und setzte sich mit 4:1 durch.

Miami (SID) - Die Miami Heat haben in der NBA den Titel geholt. Das Team um Superstar LeBron James gewann das fünfte Spiel der Best-of-seven-Finalserie gegen Oklahoma City Thunder mit 121:106 und setzte sich mit 4:1 durch. James gelang in Miami beim entscheidenden vierten Sieg mit 26 Punkten, 13 Assists und 11 Rebounds ein Triple-Double, der 27-Jährige wurde als wertvollster Spieler (MVP) der Finals ausgezeichnet. James tritt damit in die Fußstapfen von Dirk Nowitzki, der die Dallas Mavericks im vergangenen Jahr in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga zur Meisterschaft geführt hatte.

"Ein Traum ist wahr geworden. Ich habe mit neun Jahren zum ersten Mal einen Basketball in die Hand genommen", sagte "King" James kurz nach der Krönung seiner bisherigen Karriere. "Dies zu schaffen war das schwierigste, was ich jemals getan habe."

Für Miami ist es der zweite Titelgewinn nach 2006. James, der in diesem Jahr bereits die Auszeichnung als MVP der regulären Saison erhalten hatte, bekommt nach seiner dritten Finalteilnahme zum ersten Mal den Meisterring. Vor der Niederlage gegen Dallas (2:4) vor gut einem Jahr war der achtmalige Allstar mit seinem Heimatklub Cleveland Cavaliers an den San Antonio Spurs (0:4) gescheitert.

Auch interessant

Kommentare